Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1014) Linienbus verursacht ungebremst Verkehrsunfall

    Nürnberg (ots) - Viel Glück hatten Verkehrsteilnehmer, die am 01.06.2009 im Nürnberger Stadtteil Schweinau in einen Verkehrsunfall mit einem Linienbus verwickelt worden sind. Es wurden nur zwei Personen leicht verletzt.

    Gegen 15.45 Uhr wollte ein Linienbus der VAG von der Bushaltestelle Gustav-Adolf-Straße ausfahren, um dann nach rechts der Von-der-Tann-Straße zu folgen. Nach Angaben des Busfahrers (58) lief der Motor plötzlich unter Volllast und das Fahrzeug ließ sich nicht mehr abbremsen, so dass es bei Rotlicht den Kreuzungsbereich mit der Wallensteinstraße querte. In diesem Moment wollte ein 19-Jähriger mit seinem Fahrrad die Fußgängerfurt der Von-der-Tann-Straße bei Grünlicht überqueren. Glücklicherweise erkannte der Radfahrer den herannahenden Linienbus, sprang von seinem Fahrrad und brachte sich so in Sicherheit. Der Linienbus überrollte anschließend das Rad. Danach fuhr der Bus weiter ungebremst und stieß nach ca. 150 Metern Fahrt gegen einen BMW, Typ 320. Dessen Fahrerin (46) hatte bei Rotlicht an der Kreuzung Von-der-Tann-Straße/Rothenburger Straße gewartet. Nach dem Anstoß kam der Linienbus zum Stehen.

    Eine Insassin (73) im BMW sowie eine 85-jähriger Rentnerin, die als einziger Fahrgast in dem Linienbus saß, erlitten leichte Verletzungen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

    Der Linienbus wurde anschließend durch ein Bergungsteam der VAG zur technischen Untersuchung gebracht.

    Peter Schnellinger/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: