Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (580) Graffiti-Verursacher ermittelt

    Nürnberg (ots) - Die Arbeitsgruppe "Graffiti" der Nürnberger Polizei konnte vier Tatverdächtige ermitteln, die im Laufe des Jahres 2008 über 20 Straftaten allein im Stadtgebiet begangen hatten.

    Umfangreiche Ermittlungsarbeiten waren notwendig, um den vier "Künstlern" im Alter von 17 bis 21 Jahren auf die Spur zu kommen. Diese hatten im vergangenen Jahr Hauswände, Tore, Schaltkästen etc. mit verschiedenen Buchstabenkombinationen beschmiert. Die Taten ereigneten sich in den Stadtteilen St. Peter und Wöhrd. Hier konnten den jungen Männern über 20 Fälle mit einem Gesamtschaden von mehreren tausend Euro nachgewiesen werden. Drei der vier Männer legten ein Geständnis ab, der Vierte macht zu den ihm vorgeworfenen Straftaten keine Angaben.

    Neben der Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Graffiti in mehreren Fällen können auf die Beschuldigten auch zivilrechtliche Forderungen für Reinigungskosten etc. zukommen.

    Die Ermittlungsbeamten gehen davon aus, dass den Männern noch weitere Straftaten im Landkreis Nürnberger Land nachgewiesen werden können. Hierzu dauern die Ermittlungen noch an.

    Michael Sporrer/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: