Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) 30-jährige Studentin bei Unfall auf der A 9 tödlich verunglückt

      Schwabach (ots) - Tödliche Verletzungen erlitt eine
30-jährige Studentin am Abend des Maifeiertages bei einem
Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn A 9 Nürnberg-Berlin, kurz
vor der Ausfahrt Lauf Süd.
    Die junge Frau war gegen 23.50 Uhr mit ihrem Pkw aus bisher
unbekannten Gründen ins Schleudern geraten und auf der mittleren
der drei Fahrspuren zum Stehen gekommen. Der 29-jährige Fahrer
aus Baden-Württemberg eines nachfolgenden Kleintransporters wich
dem Pkw aus, streifte ihn zwar noch, konnte aber trotzdem sein
Fahrzeug auf dem Standstreifen zum Stehen bringen. Dem
27-jährigen Fahrer eines Sattelzuges, ebenfalls aus
Baden-Württemberg, der auf der mittleren Spur andere Lkw
überholte, war die Sicht auf das Geschehen durch einen
vorausfahrenden Sattelzug versperrt, der gerade noch dem
havarierten Polo ausweichen konnte. Der 27-jährige prallte mit
seinem 40-Tonner auf den Polo und schob ihn ca. 140 m vor sich
her. Dabei wurde der Pkw links unter die Sattelzugmaschine
gezogen. Die Fahrerin wurde eingeklemmt. Obwohl ein zufällig
vorbeikommender Arzt sofort zur Stelle war, konnte trotz aller
Bemühungen die Fahrerin nur noch tot durch die Feuerwehr aus dem
Fahrzeugwrack geborgen werden.
    Der Fahrer des Sattelzuges wurde leicht verletzt. Der
Gesamtschaden beträgt ca. 20.000 DM. Der Verkehr konnte über 3
Stunden nur einspurig an der Unfallstelle vorbei fließen.
    In die Ermittlungen wurden die Staatsanwaltschaft und ein
Sachverständiger eingebunden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Einsatzzentrale
Telefon: 09122-927-224
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: