Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (115) Parkhebel nicht eingelegt - Unfall verursacht

    Nürnberg (ots) - Beim Einfahren in ein Nürnberger Parkhaus wurde heute Vormittag (19.01.2009) eine 73-jährige Kraftfahrerin leicht verletzt. Außerdem entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000,-- Euro.

    Kurz vor 10:30 Uhr fuhr die 73-Jährige mit ihrem VW an die Einfahrt eines Parkhauses in der Nürnberger Nordstadt. Dort versuchte sie, ein Parkticket aus dem Automaten an der Schranke zu  ziehen, war aber offensichtlich zu weit davon entfernt.

    Nachdem sie nun ihr Fahrzeug verlassen hatte, öffnete sich die Schranke und der Wagen begann, die Tiefgarage hinabzurollen. Beim Versuch, ihren VW zum Stillstand zu bringen, verletzte sich die Frau. Der Pkw rollte ungebremst weiter gegen ein Mauereck. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass sich beide Airbags öffneten.

    Wie sich bei Unfallaufnahme herausstellte, hatte die Lenkerin den Automatikhebel des Getriebes nicht auf Parkstellung gelegt. Mit leichten Verletzungen wurde die Rentnerin vorsorglich in ein Klinikum eingeliefert. Der Wagen musste abgeschleppt werden.

    Bert Rauenbusch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: