Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (25) Beziehungsproblem endete tragisch - hier: Aktueller Ermittlungsstand

    Lauf (ots) - Wie mit Meldung Nr. 17 vom 03.01.2009 berichtet, hat eine junge Polizeibeamtin (25), Angehörige der Polizeiinspektion Lauf, Landkreis Nürnberger Land, am 03.01.2009 in ihrer Dienststelle Beziehungsprobleme auf tragische Weise beendet. Sie schoss zunächst auf ihren 30-jährigen Lebensgefährten (ebenfalls Polizeibeamter) und tötete sich anschließend selbst.

    Der 30-jährige Polizeibeamte hatte einen Durchschuss im Hals/Kopfbereich erlitten und war unmittelbar nach der Tat in die Klinik eingeliefert und in ein künstliches Koma versetzt worden. Er erwachte am heutigen Vormittag und befindet sich auf dem Weg der Besserung. Er war ansprechbar und verlangte nach seiner persönlichen Musik. Laut Auskunft der Ärzte ist sein Zustand nach wie vor kritisch, aber stabil. Eine polizeiliche Befragung ist mit Rücksicht auf seinen Gesundheitszustand in den nächsten Tagen noch nicht möglich.

    Die 25-jährige Polizeibeamtin starb durch einen Schuss in den Kopf, den sie sich in Suizidabsicht mit ihrer Dienstwaffe selbst beigebracht hat. Das ergab das inzwischen vorliegende Obduktionsergebnis. Es steht im Einklang mit den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach. Die Hintergründe für die Kurzschlusshandlung der 25-Jährigen dürften in der vorausgegangenen Trennung von ihrem 30-jährigen Lebensgefährten liegen.

    Elke Schönwald/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: