Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1761) Streifenwagen in Verkehrsunfall verwickelt

    Nürnberg (ots) - Drei Leichtverletzte, drei total beschädigte Pkw und zwei erheblich beschädigte Fahrzeuge ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am 06.10.2008, gegen 10.40 Uhr, ereignete. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 50.000 Euro.

    Zur Unfallzeit fuhren in Nürnberg zwei Fahrzeuge (Ford und Streifenwagen) nebeneinander auf der Fürther Straße stadtauswärts. Kurz vor der Einmündung Mannertstraße wechselte der rechte Pkw Ford unvermittelt nach links und drängte dabei den leicht zurückversetzt fahrenden Polizeistreifenwagen ab. Der 3er-BMW querte die Gegenfahrbahn, fuhr über die Bordsteinkante und einen Betonpoller, hob ab und "flog" in einen quer parkenden Pkw Opel. Dieses Fahrzeug wurde noch gegen zwei weitere parkende Fahrzeuge gestoßen. Sowohl der 20-jährige Ford-Fahrer als auch die 27 und 29 Jahre alten Polizisten wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Am Ford, am Streifenwagen und am Opel entstand Totalschaden. Die beiden anderen Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Während der Unfallaufnahme kam es für ca. 1 Stunde zu Behinderungen auf der Fürther Straße.

    Peter Grösch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: