Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1713) Unbekanntes Räuberquartett

    Ansbach (ots) - Auf dem Heimweg wurde am Samstagabend (27.09.2008) ein 19-jähriger Ansbacher von vier unbekannten Männern verletzt. Dem Quartett gelang trotz sofort eingeleiteter Fahndung die Flucht.

    Gegen 21:45 Uhr befand sich der junge Mann in der Feuerbachstraße in Ansbach, als er plötzlich von einem unbekannten Mann wegen einer Zigarette angesprochen wurde. Als der 19-Jährige zu verstehen gab, dass er Nichtraucher sei und deshalb keine habe, kam plötzlich ein zweiter Unbekannter hinzu. Während dieser ihn festhielt, kam eine dritte Person und fügte dem Ansbacher mehrere Schnittwunden mit einem unbekannten Werkzeug zu. Ein vierter Mann stand während des Vorfalls Schmiere.

    Nach der Tat flüchtete das Quartett in unbekannte Richtung. Die Verletzungen des Opfers mussten ärztlich behandelt werden.

    Leider liegen nur von zwei Tätern Beschreibungen vor: 1. Täter: ca. 17 Jahre alt, ca. 180 cm groß und schlank, bekleidet mit schwarzem Pullover und grauer Hose, sprach deutsch mit möglicherweise türkischem Akzent.

    2. Täter: ca. 17 Jahre alt, ca. 180 cm groß und kräftig, bekleidet mit schwarzer Jeans, rotem Pullover mit grauer Aufschrift "sold pool", sprach ebenfalls deutsch mit möglicherweise türkischem Akzent.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: