Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Über Eisplatte geschleudert und überschlagen - Autofahrer auf der A 1 schwer verletzt

Münster (ots) - Auf der Autobahn 1 Richtung Osnabrück sind zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Münster-Nord ...

POL-DO: Polizei sucht Einbrecher mit Lichtbildern!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0094 Am 5.Dezember 2018 kam es in der Willstätterstraße in Dortmund-Rahm gegen ...

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

06.03.2000 – 11:52

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Schlagkräftiger Familienstreit im Pkw

      Nürnberg (ots)

Am Sonntagabend, 05.03.2000, gegen 22.00
Uhr, befuhr ein türkisches Ehepaar aus Fürth in Begleitung
seiner drei Kinder den Frankenschnellweg in Nürnberg zwischen
den Anschlussstellen Südring und Landgrabenstraße.

    Der Ehemann (34), Beifahrer des Pkw, stand merklich unter Alkoholeinfluss. Im Verlauf eines Streites, bei dem er sich über die Fahrweise seiner Ehefrau (29) beschwerte, griff er ihr plötzlich ins Lenkrad und schlug ihr dabei mit der Faust ins Gesicht. Die Frau, die ebenfalls alkoholisiert war, verriss daraufhin das Steuer und fuhr nach rechts über den Bordstein in den Grünstreifen. Dabei platzte der rechte Vorderreifen des Pkw.

    Als der Pkw zum Stillstand kam, schlug der Ehemann nach Verlassen des Fahrzeuges weiterhin auf seine Frau ein. Die drei Kinder der Eheleute standen in dieser Zeit auf der Fahrbahn des Frankenschnellweges. Passanten, die den Vorfall beobachteten, verständigten daraufhin eine Polizeistreife.

    Bei einer anschließenden Überprüfung des Ehepaares am Alkomaten wurden bei dem 34-Jährigen 2,10 Promille festgestellt; seine Ehefrau hatte 1,56 Promille.

    Gegen den renitenten Ehemann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Körperverletzung eingeleitet. Seine Ehefrau erwartet ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken