Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (389) Zwei Frauen mit Messer niedergestochen - aktueller Ermittlungsstand

    Neustadt/Aisch (ots) - Wie mit Meldung 380 vom 28.02.2008 berichtet, wurden gestern (28.02.2008) in Neustadt/Aisch in der Rückertstraße 2 zwei Frauen von einem Mann mit einem Messer angegriffen und niedergestochen.

    Durch die sofort eingeleitete intensive Fahndung ist es der Polizei gelungen, nur knapp drei Stunden nach der Tat den mutmaßlichen Täter am sudöstlichen Stadtrand von Neustadt/Aisch festzunehmen.

    Inzwischen konnte der dringend Tatverdächtige anhand eines Fingerabdruckabgleichs identifiziert werden, obwohl er weiterhin keinerlei Angaben zur Person und zum Sachverhalt macht. Der Mann nannte bisher lediglich seinen Vornamen. Es handelt sich um einen 27-jährigen arbeitslosen Mann aus Fürth, der bis Montag, 25.02.2008, bei seiner Mutter in Fürth wohnte und wegen eines Familienstreites aus der Wohnung verwiesen wurde. Weshalb er sich in dem Kellerabteil der geschädigten 77-jährigen Frau aufhielt und wie er nach Neustadt/Aisch gelangte, ist unklar.

    Bei der Tatwaffe handelt es sich vermutlich  um ein Taschenmesser, das der 27-Jährige bei seiner Festnahme blutverschmiert mit sich führte.

    Der Tatverdächtige wurde heute dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht in Fürth überstellt, der Haftbefehl wegen versuchten Mordes in zwei Fällen erließ.

    Elke Schönwald/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: