Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

04.02.2000 – 12:16

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Versuchter Handtaschenraub in Nürnberg, St.Johannis

      Nürnberg (ots)

Als gestern Abend, 03.02.00, um 21.20 Uhr,
eine 28-jährige Nürnbergerin die Juvenellstraße in Nürnberg
überqueren wollte, wurde sie von zwei Männern aufgehalten. In
gebrochenem Deutsch wurde die Frau von einem Täter unter Vorhalt
eines Messers aufgefordert ihre Handtasche auszuhändigen.
Nachdem sich die junge Frau weigerte, schlitzte ihr der Mann zur
Untermauerung seiner Forderung mit dem Messer ihre Hose im
Kniebereich auf. Obwohl der zweite Täter das Opfer auch noch mit
dem Kopf gegen eine Hauswand stieß, konnte die Frau flüchten und
die Polizei alarmieren. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach
dem Räuberduo verlief ergebnislos.

    Die 28-Jährige, wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden.

Täterbeschreibungen :

1. Täter mit dem Messer :     28 bis 35 Jahre alt, 175 cm groß, schlank, trug einen Vollbart und war mit einem lange schwarze Ledermantel bekleidet; er sprach gebrochen Deutsch.

2. Täter:     28 bis 35 Jahre alt, 170 cm groß, kräftig, dunkle Haare, trug einen Schnurrbart und war dunkel bekleidet.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer: 09 11/2 11-27 77.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung