Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (8) Schwerpunktkontrolle von Schwerlast- und Gefahrgutfahrzeugen

      Schwabach (ots) - Am Dienstag, 01.02.2000, zwischen 08.00
und 12.00 Uhr, führte die Verkehrspolizeiinspektion Feucht in
Zusammenarbeit mit dem Gefahrgutüberwachungstrupp der
Verkehrspolizei Erlangen auf der A 6 in Höhe Neuendettelsau eine
Schwerpunktkontrolle durch. Beteiligt waren außerdem Mitarbeiter
des zuständigen Gewerbeaufsichtsamtes Nürnberg sowie Beamte der
Bereitschaftspolizei in Nürnberg.

    Im Verlaufe der Kontrolle wurden 109 „Brummis“ eingehend kontrolliert, 34 Trucker beanstandet.     In sechs Fällen wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit bis zu 20 km/h überschritten. 12 Fahrer wurden wegen Verstößen nach den Lenk- und Ruhezeiten beanstandet, wobei in 10 Fällen Überschreitungen der Tageslenkzeit bzw. die Ruhezeitverkürzungen im Vordergrund standen.     An 14 Fahrzeugen wurden technische Mängel festgestellt; bei zwei Fahrzeugen wurde die Weiterfahrt wegen erheblicher Mängel an der Bereifung untersagt.

    Gegen zwei ausländische Lastzugfahrer wurden jeweils Strafverfahren wegen Urkundenfälschung bzw. Fälschung technischer Aufzeichnungen eingeleitet. Ein 20-jähriger Pole hatte unzulässigerweise eine zweite Diagrammscheibe in das Kontrollgerät eingelegt und diese mit einem Phantasienamen beschriftet.     Ein 25-jähriger Portugiese verbog die Geschwindigkeitsnadel im Kontrollgerät nach unten, womit eine geringere Geschwindigkeitsaufzeichnung erreicht werden sollte. Die zuständige Staatsanwaltschaft setzte Sicherheitsleistungen fest.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: