Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1939) Igel von Zivilisationsmüll befreit

Igel

    Nürnberg (ots) - Während einer Streifenfahrt am Sonntagmorgen, 26.08.2007, erregte eine sich bewegende Essensverpackung die Aufmerksamkeit einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-West. Bei näherem Hinsehen war schnell klar, dass es sich hier nicht um ein neu entdecktes physikalisches Phänomen handelte, sondern um ein Tier in Not. Während der nächtlichen Nahrungssuche hatte anscheinend der Geruch nach Fressbarem, der der achtlos weggeworfenen Verpackung entströmte, das Stacheltier angelockt. Verleitet durch den Duft der Eisreste, die sich noch in der Schachtel befanden, hatte der Igel seinen Kopf durch die kreisrunde Öffnung der Dose gesteckt, die danach aber wie eine Reuse wirkte und nicht mehr abzuschütteln war. Derart gehandicapt und ohne Sicht war der Igel zum Zeitpunkt seiner Entdeckung bis an die Gehwegkante der Leyher Straße gekommen, wo ihn seine Helfer bemerkt hatten. Nach einem beherzten Zugriff, den sich der Braunbrustigel ohne Gegenwehr gefallen ließ, konnte er von seinem "Kopfschmuck" befreit werden. Sichtlich erleichtert und augenscheinlich ohne Schäden davon getragen zu haben, verabschiedete sich der Igel ins Unterholz.

    Michael Gengler/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: