Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1715) Nach versuchtem sexuellen Übergriff geflüchtet hier: Zeugen gesucht

    Nürnberg (ots) - Eine 22-jährige Frau wurde am 28.07.2007 in den frühen Morgenstunden im Stadtgebiet Nürnberg Opfer eines versuchten sexuellen Übergriffs. Die Kriminalpolizei sucht nun die Passanten, die der Frau zu Hilfe kamen.

    Das 22-jährige Opfer lief am 28.07.2007 gegen 02.30 Uhr am Vestnertorgraben in Höhe des Fußweges zur Pilotystraße (gegenüber "Hexenhäusle"). Eine männliche Person, die längere Zeit hinter ihr hergelaufen war, packte sie plötzlich von hinten, zog sie vom Weg zur Seite in ein Gebüsch und versuchte, ihren Hosengürtel zu öffnen. Als die Frau lautstark um Hilfe rief, kamen zwei Passanten, ein Mann und eine Frau, hinzu. Dadurch ließ der Unbekannte von seinem Opfer ab und flüchtete. Die beiden Passanten kümmerten sich um die Frau, die Schürfwunden an den Armen erlitten hatte und begleiteten sie nach Hause in Richtung Koberger Platz. Das Opfer selbst vertraute sich zunächst seinen Eltern an, die am Nachmittag Anzeige bei der Polizei erstatteten.

    Beschreibung des Unbekannten: Ca. 25 bis 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß, schlanke sportliche Figur, dunkle kurze Haare, trug ein Kapuzensweatshirt.

    Die Kriminalpolizei sucht Zeugen des Tatgeschehens. Insbesondere werden die beiden Passanten, die der Frau zu Hilfe kamen, gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Telefonnummer 0911/2112-3333, in Verbindung zu setzen.

    Peter Schnellinger/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: