Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

29.06.2020 – 13:45

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - 14 Fahrverbote - mit 169 km/h über die B4 ++ Pfiffige Seniorin lässt sich nicht betrügen ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Adendorf - Pkw gestohlen

Zwischen dem 27.06.20, 16.00 Uhr, und dem 29.06.20, 07.45 Uhr, wurde in der Artlenburger Landstraße ein schwarzer BMW Mini gestohlen, der auf einem Grundstück abgestellt war. Der entstandene Schaden wird auf ca. 20.000 Euro beziffert. Zur Tatzeit befanden sich die Kennzeichen LG - FW 88 an dem Pkw. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/854010, entgegen.

Handorf - Scheiben eingeschlagen

Zwischen dem 27.06.20, 15.00 Uhr, und dem 28.06.20, 10.00 Uhr, schlugen unbekannte Täter Scheiben eines Verkaufshäuschens im Cluesweg ein. Zeugen wussten zu berichten, dass es am Samstagabend Lärm und Musik im Bereich des Tatortes gegeben hatte. Es ist nicht auszuschließen, dass Feiernde im Übermut die Scheiben zerschlagen haben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.

Lüneburg - Anzeigen wegen Ruhestörung

Am späten Abend des 27.06.20 hielten sich diverse Personengruppen am Kreidebergsee auf und hörten dort Musik und verteilten ihren Müll. Von drei Personen im Alter von 20, 21 und 38 Jahren konnten die eingesetzten Polizeibeamten die Personalien festgestellt werden. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Adendorf - nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter VW-Fahrer kollidierte am 29.06.20, gegen 07.45 Uhr, mit seinem Pkw in dem Minikreisel Kirchweg/ Grüner Weg mit dem Daimler eines 49-Jährigen. Der 49-Jährige sprach kurz mit dem Daimler-Fahrer und fuhr dann ein Stück zur Seite, um den Weg freizugeben. Der Daimler-Fahrer fuhr jedoch davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. An dem Daimler war Sachschaden von mehreren tausend Euro entstanden. Auch an dem silberfarbenen VW Passat des Unbekannten dürfte ein nicht unbedeutender Frontschaden entstanden sein. Bei dem VW-Fahrer soll es sich um einen ca. 50 bis 60 Jahre alten Mann mit kurzen, grau-weißen Haaren gehandelt haben. An der Fahrertür des VW befand sich ein Werbeaufdruck. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/854010, entgegen.

Scharnebeck - aufgrund von Krankheit verunfallt - gute Reaktion der Beifahrerin

Am frühen Nachmittag des 28.06.20 wurde der 65 Jahre alte Fahrer eines Fiat Wohnmobils während der Fahrt bewusstlos. Das Wohnmobil fuhr in der Bardowicker Straße unkontrolliert über einen Grünstreifen, durch eine Böschung und letztendlich gegen einen Baum. Die 51-jährige Beifahrerin hatte jedoch blitzschnell reagiert und einen stärkeren Aufprall verhindert; sie hatte sich abgeschnallt und versucht eine Vollbremsung durchzuführen. Beide Insassen wurden leicht verletzt und von einem Rettungswagen in das Klinikum gebracht. Bei dem Unfall entstand zudem ca. 10.000 Euro Sachschaden.

Lüneburg - Pfiffige Seniorin lässt sich nicht betrügen

Betrüger haben sich an einer 78-jährigen Lüneburgerin die Zähne ausgebissen, als sie ihr versuchten mit einer ausgedachten Geschichte und der Drohung ihre Rente zu pfänden Geld abluchsen wollten. Die 78-Jährige erkannte den betrugsversuch sofort und erstattete Anzeige.

Lüchow-Dannenberg

Gusborn - Einbruch scheitert - Tür beschädigt

Bei Versuch eine Eingangstür eines Einfamilienhauses im Kacheriener Weg aufzubrechen, scheiterten Unbekannte im Zeitraum vom 24. bis 28.06.20. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow - betrunken unterwegs - 1,75 Promille

Einen betrunkenen Fahrradfahrer ertappte die Polizei in den Nachtstunden zum 29.06.20 im Bereich der Bundesstraße 493. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 00:00 Uhr stellten die Beamten bei dem 62-Jährigen einen Alkoholwert von 1,75 Promille fest. Ihn erwartete ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Uelzen

Bad Bodenteich - ungebetener, betrunkener "Gast" - Tür eingetreten und Familie verletzt

Mit einem ungebetenen Gast hatte es eine Familie eines Mehrfamilienhauses im Waldweg in den Nachtstunden zum 29.06.20 zu tun. Ein betrunkener 44-Jähriger war gegen 02:30 Uhr in dem Mehrfamilienhaus herumgeirrt und hatte die Wohnungstür einer pakistanischen Familie eingetreten, da er diese mit seinem Schlüssel nicht öffnen konnte. Der Mann schubste die 21 Jahre alte schwangere Bewohnerin und verletzte den 23 Jahre alten Mann mit mehreren Kopfnüssen. Die alarmierte Polizei konnte den Mann in der Folge ermitteln. Ihn erwarten entsprechende Strafverfahren.

Uelzen - Einbruch in Friseursalon scheitert

In einen Friseursalon in der Fischerhofstraße versuchten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 27. Und 29.06.20 einzubrechen. Dabei versuchten sich die Täter mehrfach an der Tür, scheiterten jedoch. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - 14 Fahrverbote - mit 169 km/h über die B4

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei erneut in den Nachmittagsstunden des 28.06.20 auf der Bundesstraße 4 - Hoystorfer Berg. Dort waren binnen 60 Minuten 14 Fahrer zu schnell unterwegs. Alle 14 erwartet ein Fahrverbot; darunter auch der Spitzenreiter, ein 40 Jahre alter Pkw-Fahrer, der mit 169 bei erlaubten 100 km/h gemessen wurde. Weitere Kontrollen folgen ...

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell