Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

14.05.2019 – 20:54

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Mann nach Streit mit Messer an Hand leicht verletzt ++ Täter geben "Schuss" auf offener Straße ab und flüchten mit Pkw ++ Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen dauern an ++

Lüneburg (ots)

++ Mann nach Streit mit Messer an Hand leicht verletzt ++ Täter geben "Schuss" auf offener Straße ab und flüchten mit Pkw ++ Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen dauern an ++

Uelzen

Nach einer Auseinandersetzung mehrerer Männer im Umfeld eines Ladengeschäfts in der Bahnhofstraße in Uelzen in den späten Nachmittagsstunden des 14.05.19 dauern die Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen der Polizei mit Nachdruck an. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte mehrere bis dato unbekannte junge Männer gegen 17:00 Uhr das Ladengeschäft betreten, so dass es in der Folge zu einem Streitgespräch kam. Im weiteren Verlauf verletzte einer der Täter einen Angehörigen des Ladenbesitzers mit einem Messer an der Hand. Dieser erlitt leichte Verletzungen, die ambulant versorgt wurden. Draußen vor dem Geschäft in der Bahnhofstraße kam es dann zu einer "Schussabgabe" durch einen der Täter. Verletzt wurde dabei niemand. Die Täter ergriffen in der Folge die Flucht mit einem mitgeführten "hellen" Pkw VW Golf 7 mit "Hamburger-Kfz-Kennzeichen", wobei vermutlich durch Außeneinwirkung mehrere Seitenscheiben des Fahrzeugs zu Bruch gingen. Die Polizei leitete umfangreiche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers sowie Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei ein. Parallel sicherten Beamte des Erkennungsdienstes Spuren am Tatort. Die weiteren Hintergrundermittlungen dauern an.

Zeugen der Auseinandersetzung (die sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben) bzw. Zeugen, die weitere Hinweise auf den "hellen" Pkw VW Golf 7 (ggf. mit beschädigten Scheiben) geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell