Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

04.04.2019 – 13:03

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "abermals professionelle Pkw-Aufbrecher am Werk" - Airbags und Lenkräder im Visier ++ "Darf ich mal telefonieren?" - Handy weg ++ Vorfahrt missachtet - zwei Verletzte ++

POL-LG: ++ "abermals professionelle Pkw-Aufbrecher am Werk" - Airbags und Lenkräder im Visier ++ "Darf ich mal telefonieren?" - Handy weg ++ Vorfahrt missachtet - zwei Verletzte ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Presse - 04.04.2019 ++

Lüneburg

Wittorf - "abermals professionelle Pkw-Aufbrecher am Werk" - Airbags und Lenkräder im Visier

Insgesamt sieben Pkw Daimler brachen professionelle Pkw-Aufbrecher und -teilediebe in der Nacht zum 04.04.19 im Bereich Wittorf auf. Betroffen waren dabei insgesamt sieben Fahrzeuge im Heidacker und in der Dorfstraße. Dabei demontierten die Täter professionell die Lenkräder inkl. Airbags, so dass ein Schaden von mehreren tausend Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Schalengreifer und Tiefenlöffel von Baustelle entwendet

Zur Mittagszeit des 03.04.19 wurde bei der Polizei der Diebstahl von einem Schalengreifer und einem Tiefenlöffel von einer Baustelle in der Graf-Schenk-von-Stauffenberg-Straße angezeigt. Die Gegenstände wurden von einem Bagger abgekoppelt und entwendet. Aufgrund des hohen Gewichtes der Gegenstände ist davon auszugehen, dass es sich mindestens um zwei Täter handelt. Der Diebstahl ereignete sich zwischen dem 29.03. und dem 03.04.19. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - "Darf ich mal telefonieren?" - Handy weg

Ein unbekannter Täter hat am 04.04.19, gegen 02.00 Uhr, einen 32-jährigen Lüneburger gebeten, ob er mal mit dessen Handy telefonieren dürfe. Während der 32-Jährige von einer anderen Person abgelenkt wurde, flüchtete der Unbekannte mit dem Mobiltelefon der Marke HTC. Die Tat ereignete sich in einem Kiosk am Stintmarkt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 120 Euro. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: - ca. 25 Jahre alt, - schlank, - ca. 175 cm groß, - dunkle, kurze Haare, - sprach Hochdeutsch, - bekleidet mit einem schwarz-weiß kariertem Oberteil. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - gegen Pkw getreten

Ein aufmerksamer Anwohner hat am 04.04.19, gegen 00.30 Uhr, mehrere Personen auf einem Parkplatz in der Bleckeder Landstraße beobachtet, von denen einer gegen einen Pkw getreten hat. Der Zeuge rief die Polizei. In Folge konnten die Personalien eines 16-Jährigen festgestellt werden, der im dringenden Verdacht besteht einen abgestellten VW durch mindestens einen Fußtritt beschädigt zu haben. Nach ersten Ermittlungen ging lediglich ein Rücklicht zu Bruch. Gegen den Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Scharnebeck - unbelehrbarer Senior ohne Führerschein

Am Nachmittag des 02.04.19 haben Polizeibeamte zum wiederholten Male einen 86-Jährigen angehalten, der mit seinem Trecker in der Meisterstraße unterwegs war, obwohl ihm die Fahrerlaubnis in der Vergangenheit unanfechtbar entzogen worden war. Dem Senior wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Dahlem - Unfallverursacher flüchtet - Zeugen gesucht

Am 02.04.19, gegen 17.55 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Peugeot-Fahrer die L222 von Köstorf in Richtung Harmstorf. Ein bislang unbekannter Audi-Fahrer überholte den Peugeot trotz Gegenverkehrs. Als der überholende Audi-Fahrer nach rechts drängte, musste der 19-Jährige ausweichen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. In Folge kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Leitpfosten und das Ortsschild Harmstorf. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden von geschätzten 10.000 Euro. Der Audi-Fahrer setzte seine Fahrt fort. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben bzw. von dem Überholvorgang betroffen waren oder andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, in Verbindung zu setzen.

Lüchow-Dannenberg

Amt Neuhaus, OT. Stixe - Tischplatten von rustikale Sitzgruppen gestohlen

Die Tischplatten zweier rustikaler Sitzgruppen demontierten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 29.03. und 01.04.19 in Stixe. Es entstand ein Schaden von gut 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Neuhaus, Tel. 038841-20732, entgegen.

Gartow - ohne Führerschein unterwegs

Einen 46 Jahre alten Fahrer eines Pkw Fiat Punto stoppte die Polizei in den Morgenstunden des 03.04.19 in der Springstraße. Bei der Kontrolle des 46 Jahre alten Kosovaren stellte sich heraus, dass dieser keinen Führerschein besaß. Ihn sowie die 35 Jahre alte Halterin, die sich als Beifahrerin mit im Pkw befand, erwarten Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Dannenberg - ohne Führer unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 31 Jahre alten Fahrer eines Pkw VW Passat mit Pferdeanhänger stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 04.04.19 im Breeser Weg in Nebenstedt. Bei der Kontrolle des Mannes aus Hagenow stellten die Beamten Drogeneinfluss, jedoch keinen gültigen Führerschein fest. Ein Urintest auf THC verlief gegen 00:45 Uhr positiv, so dass den Mann entsprechende Strafverfahren erwarten.

Lüchow - Müllbehälter brennt

Zum Brand eines öffentlichen Müllbehälters kam es in den Abendstunden des 03.04.19 in der Tannenbergstraße. Das Feuer war gegen 19:45 Uhr aus bis dato ungeklärter Ursache entstand. Es entstand ein Schaden von gut 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Wrestedt - Vorfahrt missachtet - zwei Verletzte

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen kam es in den Mittagsstunden des 03.04.19 auf der Kreisstraße 14 - Einmündung Ortsverbindungsweg Klein Bollensen. Ein 71 Jahre alter Fahrer eines Pkw Mercedes hatte gegen 12:45 Uhr vom Ortsverbindungsweg kommend die Vorfahrt einer 71 Jahre alten Fahrerin eines Pkw VW Up übersehen, so dass es zur Kollision kam. Die 71 Jahre alte Up-Fahrerin sowie eine 70 Jahre alte Beifahrerin im Mercedes erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 20.000 Euro.

Uelzen - "aufgefahren"

Zu einem Auffahrunfall kam es in den Morgenstunden des 03.04.19 auf der Bundesstraße 191 - Heinrich-Meyerholz-Straße. Ein 60 Jahre alter Fahrer eines Lkw MAN hatte gegen 10:40 Uhr zu spät bemerkt, dass eine 46 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW Golf vor ihm aufgrund eines Fußgängers bremsen musste und fuhr auf. Die 46-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 2800 Euro.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 03.04.19 auf der Bundesstraße 191. Dabei wurden in der 60 km/h-Zone insgesamt sieben zu schnelle Fahrer ertappt. Der Tagesschnellste ein 61 Jahre alter BMW-Fahrer wurde mit 90 km/h gemessen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg