Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

09.08.2018 – 14:32

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Täter versuchen Geldautomaten "zu sprengen" ++ keine Beute ++ Serie von mehreren "Automaten-Sprengungen!" ++ Polizei ermittelt ++ Zeugen gesucht! ++

Lüneburg (ots)

Rosche/Suderburg/Uelzen - Täter versuchen Geldautomaten "zu sprengen" - keine Beute - Serie von mehreren "Automaten-Sprengungen!" - Polizei ermittelt - Zeugen gesucht!

Den Geldautomaten eines Geldinstituts in der Uelzener Straße in Roche versuchten Unbekannte in den frühen Morgenstunden des 08.08.18 aufzusprengen. Die Täter machten sich gegen 04:00 Uhr am Automaten zu schaffen und versuchten möglicherweise mit Gas eine Detonation auszulösen. Beute konnten die Täter nicht machen. Es entstand geringer Sachschaden, so dass der Vorfall erst im Verlauf des 08.08. bemerkt wurde. Die Ermittlungen zu der Tatserie von einem halb Dutzend "Sprengungen" in den letzten Monaten u.a. in Suderburg, Oetzen und Embsen (LK Lüneburg) auch in Zusammenarbeit mit der Zentralen Kriminalinspektion Lüneburg dauern an.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Personen oder verdächtige Fahrzeuge beobachtet haben.

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell