Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

10.01.2019 – 11:46

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Festnahme nach Raubüberfall ++ Seevetal/Meckelfeld - Messgerät gestohlen ++ Seevetal/Over - Erfolgloser Einbrecher vorläufig festgenommen ++ Drage - Von der Fahrbahn abgekommen

Holm-Seppensen (ots)

Festnahme nach Raubüberfall

Am Mittwoch (9.1.2019), gegen 12:25 Uhr, betrat ein 29-jähriger Mann eine Postagentur an der Buchholzer Landstraße und bedrohte die beiden Angestellten unvermittelt mit einer Pistole. Eine der beiden Mitarbeiterinnen forderte er auf, den Tresor zu öffnen. Als die Frau dem Folge leistete, griff der Mann zu und nahm eine größere Menge Bargeld an sich. Anschließend flüchtete er aus dem Geschäft. Die Mitarbeiterinnen alarmierten die Polizei, die unverzüglich eine große Fahndungsaktion einleitete. Rund 40 Beamte waren dabei im Einsatz.

Gegen 13:10 Uhr trafen Fahndungskräfte den Beschuldigten rund 150 Meter vom Tatort entfernt an. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Der 29-Jährige hatte die Beute noch bei sich. Die Pistole stellte sich als täuschend echte Plastikwaffe dar. Eine Befragung des deutschen Staatsangehörigen, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist, war am Mittwoch noch nicht möglich, da der Mann zu stark alkoholisiert war. Als ein Arzt ihm im Polizeigewahrsam eine Blutprobe entnehmen wollte, trat der Mann plötzlich um sich und verletzte einen Polizeibeamten dadurch leicht.

Der 29-Jährige blieb die Nacht über in der Ausnüchterungszelle. Im Laufe des heutigen Tages wird entschieden, ob er einem Haftrichter vorgeführt wird.

Für die Polizei ist noch unklar, warum sich der Mann nach der Tat eine halbe Stunde in der Nähe aufgehalten hat. Zeugen, denen in der Zeit zwischen 12 und 13 Uhr eine verdächtige männliche Person in Holm-Seppensen aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04181 2850 zu melden.

Seevetal/Meckelfeld - Messgerät gestohlen

Ein Optikerfachgeschäft an der Glüsinger Straße ist heute (10.1.2019) von Dieben heimgesucht worden. Gegen 02 Uhr schlugen die Täter die gläserne Eingangstür des Geschäftes ein. Aus dem Beratungsraum stahlen die Diebe anschließend ein Messgerät (sogenanntes Refraktometer) im Wert von mehreren tausend Euro. Die Täter konnten unerkannt entkommen.

Seevetal/Over - Erfolgloser Einbrecher vorläufig festgenommen

Ein 27-jähriger Mann ist am Mittwoch vorläufig festgenommen worden, nachdem er am Herrendeich in zwei Häuser eingebrochen war. Der Hamburger hatte gegen 16:10 Uhr ein Wohn- und Geschäftshaus auf unbekannte Weise betreten und durchsucht. In der Küche des Hauses wurde er von einem Bewohner überrascht und angesprochen. Der 27-Jährige präsentierte eine fadenscheinige Ausrede und verließ das Haus wieder. Die Bewohner alarmierten daraufhin die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, hatte der 27-Jährige nicht etwa die Flucht ergriffen, sondern bei dem benachbarten Haus die Terrassentür mit einem Stein eingeworfen, um dort nach Beute zu suchen. Die Polizisten konnten ihn noch im Objekt vorläufig festnehmen. Der Beschuldigte hatte sich bereits mehrere Halsketten, die er im Haus gefunden hatte, angelegt. Diese musste er natürlich wieder abgeben. Gegen den Mann wurden Strafverfahren eingeleitet.

Drage - Von der Fahrbahn abgekommen

Eine 45-jährige Frau ist am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Die Frau war gegen 11:45 Uhr mit ihrem Honda auf der L 217 in Richtung Winsen unterwegs, als sie in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab kam. Dort prallte der Wagen gegen einen Baum. Die 45-Jährige verletzte sich schwer. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Warum der PKW von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg