Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Zwei Fußgängerinnen bei Verkehrsunfall zum Teil lebensbedrohlich verletzt ++ Buchholz - Falscher Schornsteinfeger erbeutete Schmuck ++ Winsen - PKW gestohlen ++ u. w. M.

Winsen (ots) - Zwei Fußgängerinnen bei Verkehrsunfall zum Teil lebensbedrohlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Hamburger Straße sind am Mittwochabend zwei Frauen zum Teil lebensbedrohlich verletzt worden. Die beiden 61 und 74 Jahre alten Fußgängerinnen kamen gegen 18:10 Uhr aus einem Ladengeschäft und wollten die Hamburger Straße überqueren. Hierzu gingen sie zwischen zwei auf dem Parkstreifen abgestellten PKW hindurch und traten unvermittelt aus der Lücke heraus auf die Fahrbahn. Dabei übersahen sie den von links kommenden Skoda Octavia eines 54-jährigen Mannes. Der Fahrer leitete eine Vollbremsung ein, erfasste aber dennoch beide Frauen. Während die 61-Jährige vor dem Skoda auf die Fahrbahn fiel, wurde die 74-Jährige auf die Gegenfahrspur geschleudert und dort vom PKW eines 79-jährigen Mannes erfasst.

Beide Frauen erlitten massive Verletzungen. Sie wurden von Notärzten vor Ort stabilisiert und dann mit Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Nach erster Einschätzung sind die Verletzungen der 74 Jahre alten Fußgängerin lebensbedrohlich.

Die beiden PKW-Fahrer erlitten einen Schock. Die Hamburger Straße war für die Rettungsarbeiten und die anschließende Unfallaufnahme rund 90 Minuten lang voll gesperrt.

Buchholz - Falscher Schornsteinfeger erbeutete Schmuck

Ein unbekannter Mann hat am Mittwoch, gegen 14:30 Uhr, in der Gartenstraße an der Haustür einer 85-jährigen Frau geklingelt. Der Mann gab sich als Schornsteinfeger aus und erzählte ihr, dass er die Heizung kontrollieren müsse. Unter dem Vorwand, die Anlage testen zu wollen, schickte er die 85-Jährige ins Wohnzimmer und blieb für einen Moment allein im Schlafzimmer zurück. Danach verabschiedete er sich wieder.

Später bemerkte die Geschädigte, dass aus ihrem Schlafzimmer eine Goldkette, ein Goldring und eine Goldbrosche fehlen. Der Schaden beläuft sich auf rund 300 EUR. Hinweise nimmt die Polizei Buchholz unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen.

Winsen - PKW gestohlen

Ein 3er BMW im Wert von rund 18.000 EUR ist in der Nacht zu Mittwoch von Unbekannten gestohlen worden. Der schwarze Wagen stand am Fahrbahnrand der Astrid-Lindgren-Straße. Die Tatzeit liegt zwischen 22:00 Uhr und 9:30 Uhr. Das Kennzeichen des Fahrzeugs lautet HH-MK 3227. Hinweise bitte an die Polizei Winsen, Telefon 04171 7960.

Neu Wulmstorf/Rade - Karambolage auf dem Lkw-Parkplatz

Auf dem Autohof nahe der Anschlussstelle Rade (BAB 1), an der Straße Schlepelsberg, kam es am Mittwoch, gegen 15:50 Uhr, zu einem Unfall auf dem Lkw-Parkplatz. Der 41-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine wollte mit seinem Fahrzeug auf den Parkplatz einfahren. Noch bevor die Schranke gänzlich oben war, beschleunigte der Mann plötzlich die Zugmaschine stark, durchfuhr die Schranke und prallte gegen drei geparkte Lkw, bevor nach rund 50 Metern die Fahrt endete. Der 41-Jährige sowie ein 29-jähriger LKW-Fahrer, der in seinem geparkten Sattelzug saß, wurden bei der Karambolage leicht verletzt.

Als die Beamten den Unfallverursacher befragten, gab dieser an, sich an nichts erinnern zu können. Möglicherweise hat einen medizinisches Ereignis dazu geführt, dass der Mann kurzzeitig die Kontrolle verlor und mit seiner Zugmaschine die Schranke durchbrach. Der 41-Jährige kam für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus. An den vier beteiligten Lkw entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 50.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: