Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Zigarettenautomat aufgesprengt ++ Winsen/Laßrönne - Vorfahrt missachtet ++ Buchholz - Erneut beschädigte PKW

Winsen (ots) - Zigarettenautomat aufgesprengt

Heute (16.6.2016), gegen 01.55 Uhr, hörten Anwohner in der Straße In den Wettern einen lauten Knall. Ein Zeuge erkannte vier Personen, die unmittelbar danach Zigarettenschachteln von der Straße auf gesammelten, die nach der Explosion großflächig vor dem Automaten verteilt waren. Bereits Sekunden später flüchteten die vier Personen in unbekannte Richtung. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Personen unerkannt entkommen.

Der Automat wurde durch die Explosion nahezu vollständig zerstört. Wie hoch der Gesamtschaden ist, lässt sich noch nicht sagen. Die Polizei sucht Zeugen, denen in der Zeit zwischen 01 und 03 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Hanseviertels aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Telefonnummer 04171/7960.

Winsen/Laßrönne - Vorfahrt missachtet

Auf der Prager Straße kam es am Mittwoch, gegen 8:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 49-jähriger Mann wollte mit seinem PKW, von der Grüngutsammelstelle kommend, nach rechts in Richtung Drage in die Straße einfahren. Hierbei übersah er, dass sich, von rechts kommend, eine 34-jährige Frau mit ihrem Wagen im Überholvorgang und somit auf der Fahrspur des 49-Jährigen befand. Als der Mann in die Fahrbahn einfuhr, kollidierten beide Fahrzeuge im Frontbereich. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Zusammenstoß verletzt. An den PKW entstand ein Schaden von insgesamt rund 10.000 EUR. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Buchholz - Erneut beschädigte PKW

Am Mittwoch vergangener Woche (8.6.2016) waren in den Straßen Dibberser Mühlenweg und Friedrichstraße diverse PKW beschädigt worden (PM vom 9.6.2016). Nach einem Zeugenaufruf der Polizei erhöhte sich die Zahl der geschädigten Fahrzeuge auf 17. Leider gab es bislang keine weiteren Hinweise auf einen möglichen Tatverdächtigen.

Am Freitag, 10.6.2016, wurden erneut mehrere geparkte Wagen zerkratzt. Insgesamt hat die Polizei fünf Sachbeschädigungen aufgenommen. Wieder standen die betroffenen Fahrzeuge am Fahrbahnrand des Dibberser Mühlenwegs. Die Tatzeit lag in diesem Fall zwischen 8:30 Uhr und 13:50 Uhr. Die Polizei vermutet, dass es sich um denselben Täter handelt, der auch zwei Tage zuvor "aktiv" war. Allerdings gibt es für den Freitag bislang keinerlei Zeugen.

Die Beamten bitten deswegen erneut um Hinweise auf verdächtige Personen die am Vormittag des 10. Juni im Bereich der Straße Dibberser Mühlenweg gesehen worden sind. Die Telefonnummer lautet 04181/2850.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: