Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

24.01.2016 – 13:04

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Wochenendmeldung PI Harburg vom 22.01.;12:00 Uhr bis 24.01.;12:00 Uhr

LK Harburg (ots)

+++ Landkreis Harburg - Wohnungseinbrüche

Am 22.01.2016 zwischen 17:30 Uhr und 21:00 Uhr wird in Otter in einem Einfamilienhaus die Terrassentür aufgehebelt. Die Täter gelangten so in das Haus und entwendeten diversen Schmuck und Bargeld.

In der Zeit von Freitag Mittag bis Samstag Abend verschafften sich unbekannte Täter in Seevetal, durch ein Fenster Zugang zum Haus. Nachdem sie das Haus durchwühlten, entfernten sie sich in unbekannte Richtung mit dem Stehlgut.

In Buchholz kam es am 23.01.2016 in den Abendstunden zu einem Einbruch. Alle Räumlichkeiten werden durchsucht. Unter Mitnahme des Stehlgutes wird das Haus wieder verlassen.

Von Freitag auf Samstag hebelten unbekannte Täter an der Seiteneingangstür des Hauses in Wistedt. Die Türen blieben für die Täter verschlossen, so dass diese ohne Stehlgut flüchteten.

In Neu Wulmstorf kam es in der Zeit vom 23.01. bis 24.01.2016 zu zwei vollendeten Einbrüchen, wobei jeweils ein Fenster aufgebrochen wurde und das Haus nach Stehlgut durchsucht wurde. Außerdem kam es zu zwei versuchten Einbrüchen, wobei die Täter sich jeweils an den Fenstern oder Türen zu schaffen gemacht haben, aber ohne Erfolg.

In Rosengarten kam es am Samstag um 20:50 Uhr zu einem versuchten Einbruch. Die Täter hantierten gerade an der Seiteneingangstür der Garage, als die Bewohnerin aus dem Fenster sah. Die Täter konnten unerkannt flüchten, eine sofortige Fahndung blieb erfolglos.

Hinweise nehmen alle Polizeidienststellen im Landkreis Harburg entgegen (Polizeiinspektion Harburg: 04181-2850)

+++ Heidenau- Brand

Am Freitag gegen 13:15 Uhr wird ein Brand in Heidenau Avensermoor gemeldet. Ein dort geparkter Porsche fängt, aus bisher ungeklärter Ursache, an zu brennen. Die hinzugerufene Feuerwehr kann das Fahrzeug löschen. An dem Porsche, sowie noch einem weiteren, in der Nähe geparktem Fahrzeug, entsteht Sachschaden in bisher unbekannter Höhe.

+++ Tostedt- Sachbeschädigung

Am 23.01.2016 gegen 17:45 Uhr brennt ein Müllcontainer auf dem Betriebsgelände einer Firma in der Niedersachsenstraße. Die Brandursache ist bisher nicht geklärt. Eine Gefahr für andere Gebäude bestand nicht.

+++ Tostedt- Trunkenheitsfahrt

Eine Tankstellenmitarbeiterin meldete am Samstag um 17:00 Uhr einen Kunden. Dieser habe in der Tankstelle stark geschwankt und andere Kunden angepöbelt. Sie vermute, dass dieser alkoholisiert sei. Anschließend habe er sich in ein Fahrzeug gesetzt und sei in Richtung Scheeßel weg gefahren. Kurz vor der Ortschaft Scheeßel konnte das betroffene Fahrzeug gesichtet werden. Er fuhr auffällige Schlangenlinien und leistete dem Anhaltesignal erst nach knapp 3 km, kurz vor einer Tankstelle, folge. Nach einem freiwilligem Atemalkoholtest wurde festgestellt, dass der Mann einen Wert von 2,19 Promille hatte. Die Folge für den Herrn war eine Blutentnahme. Den Führerschein war er bereits vorher los geworden, so dass eine weitere Anzeige auf den Mann zukommt.

+++ Salzhausen- Ruhestörung und Randale in Flüchtlingsunterkunft

In der Nacht von Freitag auf Samstag störte ein 26-jähriger Sudanese die Nachtruhe in der kommunalen Asylbewerberunterkunft in Salzhausen, indem er laut Musik hörte. Nachdem er sich trotz massiver Beschwerden seiner Mitbewohner nicht davon abbringen ließ, wurde die Polizei gerufen. Die Beamten forderten ihn mehrmals auf, die Musik leiser zu stellen, auch hiervon zeigte sich der Sudanese unbeeindruckt. Schließlich nahmen die Beamten ihm die Musikanlage weg. Der Sudanese fing daraufhin an zu randalieren und schlug eine Fensterscheibe ein. Da er sich nicht beruhigen wollte, wurde er in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in der Zelle verbringen.

+++ Winsen Luhe- Verkehrsunfall auf winterglatter Fahrbahn

Glück im Unglück hatte eine 20-jährige Fahranfängerin aus Winsen, als sie Samstagmorgen gegen 04:40 Uhr mit ihrem Toyota auf der L 217 zwischen Winsen und Drage auf winterglatter Fahrbahn von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Sie erlitt einen Schock, der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

+++ Winsen/ Hoopte-Weichspüler im Tank

Nachdem der Lkw eines Obsthändlers mit Sitz in Hoopte am Donnerstag auf der Autobahn mit einem Motordefekt liegengeblieben ist und abgeschleppt werden musste, stellte die Werkstatt am Samstag bei der Reparatur einen blumig-frischen Geruch im Tank des Lkw fest. Anscheinend hatte jemand des nächtens Weichspüler in den Tank gegossen. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro.

+++ Winsen/L-Asylbewerber schlägt Kirchenmitarbeiter und Sozialarbeiterin

Ein alkoholisierter marokkanischer Asylbewerber sorgte am Samstagnachmittag für mehrere Polizeieinsätze. Gegen 14:20 Uhr suchte der Marokkaner eine Veranstaltung im Gemeindezentrum an der St. Marien-Kirche auf und bepöbelte dort die Gäste. Als ein Kirchenmitarbeiter ihn zur Tür geleiten wollte, schlug er die Tür absichtlich so zu, dass sich der Kirchenmitarbeiter die Hand zwischen Tür und Türrahmen einquetschte. Der Marokkaner flüchtete und wurde kurze Zeit später wieder auffällig, als er in seiner Unterkunft in der Eckermannstraße eine Sozialarbeiterin tätlich angreifen wollte und noch rechtzeitig vom Sicherheitsdienst überwältigt werden konnte. Die hinzugerufenen Beamten nahmen ihn in Gewahrsam, er musste die Nacht in der Zelle verbringen.

+++ Winsen/ Luhdorf- Pkw-Reifen angezündet

Unbekannte entzündeten Samstagabend gegen 23:50 Uhr den Vorderreifen eines Mercedes, der in der Straße Im Dorfe in Luhdorf geparkt war. Der Reifenbrand wurde rechtzeitig von Anwohnern bemerkt und abgelöscht, trotzdem ist ein Schaden von mehreren tausend Euro am Pkw entstanden.

Hinweise an die Polizei Winsen unter Tel. 04171-796-0 oder -174.

+++ Seevetal-Waldesruh: Trunkenheitsfahrt

Am 23.01.2016, gegen 19.30 Uhr stellte eine Funkstreifenwagenbesatzung bei einer Verkehrskontrolle Alkoholgeruch bei einem 58-jährigen Fahrzeugführer fest. Ein vor Ort durchgeführter Alkotest ergab einen Wert über 1,4 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme zur Folge und der Führerschein wurde sichergestellt.

+++ Seevetal-Glüsingen: Ablagerung von Altreifen

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einer Abfallentsorgung in der Straße Hauskoppel in Glüsingen. Auf dem Verbindungsweg zur Straße Felder Schlagbaum hatten Unbekannte ca. 50 Altreifen entsorgt. Es steht zu vermuten, dass die "Entsorger" mit einem größeren Fahrzeug oder Anhänger die Örtlichkeit angefahren haben. Sollte im besagten Zeitraum ein Zeuge eine verdächtige Beobachtung gemacht haben, wird dieser gebeten sich mit der Polizei in Hittfeld in Verbindung zu setzen (04105/620-0).

+++ Seevetal - Over: Glück im Unglück

Am 23.01.2016, gegen 08.45 Uhr, kam es auf dem Overdamm zu einem Verkehrsunfall. Eine 25-jährige Seevetalerin kam aus nicht geklärter Ursache mit ihrem Fiat Punto nach rechts von der Fahrbahn ab und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Glücklicherweise war ihre Geschwindigkeit offensichtlich den Straßenverhältnissen annähernd angepasst, weshalb sie lediglich leichte Blessuren davontrug. Lediglich die Aufmerksamkeit war nicht hundertprozentig vorhanden, was letztlich zum Unfall führte. Der Pkw erlitt durch den Unfall einen wirtschaftlichen Totalschaden.

+++ Winsen/ Luhe BAB - A7

Beamte der Autobahnpolizei Winsen (L.) kontrollierten am Samstagmittag einen türkischen Lkw auf der A7. Der mit 23 t Haselnusscreme beladene Sattelzug wies so gravierende technische Mängel auf, dass dem 47-jährigen Fahrzeugführer aus Fatsa (Türkei) die Weiterfahrt untersagt wurde. Bei den als erheblich und verkehrsunsicher eingestuften Mängeln handelte es sich unter anderem um einen bis auf die Karkasse abgefahrenen Reifen am Sattelauflieger und eine gerissene Bremsscheibe an der Sattelzugmaschine. Die Fahrzeugkombination wurde einer Fachwerkstatt zugeführt, wo in den nächsten Tagen eine Behebung der Mängel erfolgt. Der Fahrzeugführer musste vor Ort eine Sicherheitsleistung für die festgestellten Verstöße hinterlegen.

Rückfragen bitte an:
PK'in Mossau
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung