Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: 11jähriger Junge aus Winnenden vermisst

Aalen (ots) - Winnenden: Öffentlichkeitsfahndung nach 11jährigem Jungen Seit Freitag, 22.03.2019, fehlt ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

09.12.2015 – 12:38

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Polizei hält Auto mit gestohlenen Kennzeichen an - Fahrer hat keinen Führerschein ++ Randalierer in Flüchtlingsunterkunft bekommt Schlag auf den Kopf ++ u.w.M.

Winsen (ots)

Polizei hält Auto mit gestohlenen Kennzeichen an - Fahrer hat keinen Führerschein

Am Dienstag stoppten Beamte der Polizei Winsen gegen 12:00 Uhr einen 5er-BMW mit Verdener Kennzeichen in der Lüneburger Straße. Der 20-Jährige Fahrer aus Hamburg konnte den Beamten bei der Kontrolle keinen Führerschein vorzeigen, da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich zudem heraus, dass die Kennzeichen nicht zu dem BMW, sondern zu einem Peugeot gehören. Die Beamten stellten die Kennzeichen sicher.

Gegen 16:00 Uhr meldete sich ein Mann aus Winsen und zeigte den Diebstahl ebendieser Kennzeichen an. Er hatte das Fehlen der Kennzeichen von seinem Peugeot im Carport an diesem Nachmittag bemerkt. Die Beamten händigten dem Mann die bereits sichergestellten Kennzeichen aus.

Gegen den 20-Jährigen leiteten die Ermittler Strafverfahren wegen des Diebstahls, der Urkundenfälschung, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Inbetriebnahme des nicht zugelassenen und unversicherten Pkw ein.

+++

Tostedt - Randalierer in Flüchtlingsunterkunft bekommt Schlag auf den Kopf

Am Dienstagabend kam es gegen 22:40 Uhr zu einem Streit zwischen Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft am Helferichheim, bei dem eine Person verletzt wurde und eine Fensterscheibe zu Bruch ging.

Zunächst hatte ein 22-jähriger Mann zwei Mitbewohner (20 und 25 Jahre) mit Worten und Gesten provoziert. Es kam zum Streit zwischen den Männern, welcher schließlich eskalierte. Der 22-Jährige schlug mit einem Besenstiel die Fensterscheibe zum Zimmer der beiden Mitbewohner ein. Diese griffen sich den Besenaufsatz und schlugen dem 22-Jährigen damit auf den Kopf. Hierbei erlitt er eine Kopfplatzwunde.

Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an und konnte die Streitparteien trennen. Nach ärztlicher Versorgung nahmen die Beamten den aggressiven 22-Jährigen zur Verhinderung einer erneuten Eskalation in Gewahrsam.

Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung gegen den 22-Jährigen sowie wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die zwei anderen Bewohner der Unterkunft.

+++

Buchholz - Streit nach Autowäsche: Kunde droht mit Baseballschläger

Ein 51-jähriger Autofahrer aus Buchholz geriet am Dienstag Vormittag mit einem Mitarbeiter der Autowaschanlage in Dibbersen in Streit. Der 51-Jährige war offensichtlich unzufrieden mit der erhaltenen Leistung. Die Auseinandersetzung schaukelte sich immer weiter hoch. Schließlich holte der Kunde einen Baseballschläger aus dem Kofferraum seines Wagens und drohte damit dem Waschanlagen-Mitarbeiter. Dann stieg der aufgebrachte Mann wieder in sein Auto und fuhr davon.

Die Polizei Buchholz hat ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Nötigung gegen den 51-Jährigen eingeleitet.

+++

Neu Wulmstorf - Diebe erbeuten zwei Pedelecs aus einer Garage

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in eine Garage an der Liliencronstraße eingedrungen. Die Täter öffneten auf unbekannte Weise das verschlossene Tor und erbeuteten zwei schwarze Pedelecs der Marke Kettler, Typ Orba, aus der Garage. Anschließend flüchteten die Diebe unerkannt vom Tatort. Der Schaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Neu Wulmstorf unter Tel. 040/70013860 entgegen.

+++

Hanstedt - Einbruch in Döner-Imbiss

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte in einen Döner-Imbiss an der Winsener Straße ein. Die Täter steigen durch ein zuvor aufgebrochenes Fenster in die Gaststätte ein und entwendeten Bargeld aus der Kasse. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 500 Euro.

Die Polizei in Winsen bittet unter Tel. 04171/7960 um Hinweise.

+++

Landkreis Harburg - Wohnungseinbrüche

Am Dienstag hatte die Polizeiinspektion Harburg sieben Einbrüche in Wohnungen und Wohnhäuser zu verzeichnen.

Tespe - In der Zeit zwischen Freitagabend und Dienstagabend brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Parkstraße ein. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt und das Haus nach Beute durchsucht. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.

Seevetal - Zwischen 16:00 und 23:30 Uhr sind Unbekannte durch eine zuvor aufgehebelte Balkontür in eine Hochparterre-Wohnung in der Winsener Landstraße in Fleestedt eingebrochen. Einbrecher stiegen zwischen 19:30 und 22:00 Uhr zudem in die Erdgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses in der Straße Am kleinen Teich (Meckelfeld) ein. Die Täter entwendeten in beiden Fällen Bargeld. Zwischen 12:50 und 17:50 suchten Einbrecher ein Einfamilienhaus in der Wilhelm-Busch-Straße im Ortsteil Maschen heim und erbeuteten Schmuck und Bargeld.

Winsen - Unbekannte hebelten zwischen 07:30 und 21:00 Uhr ein Fenster eines Wohnhauses im Hornweg (Sangenstedt) auf stiegen in das Gebäude ein. Ohne die Räume zu durchsuchen oder etwas zu stehlen, verließen die Täter das Haus durch die Terrassentür wieder. Vermutlich wurden sie bei ihrer Tat gestört und ergriffen die Flucht.

Buchholz - Im Tannenweg suchten Einbrecher zwischen 14:30 und 17:45 Uhr ein Einfamilienhaus im Tannenweg heim. Die Täter betraten das Haus durch ein zuvor aufgehebelte Terrassentür. Um kurz vor 18:00 Uhr bemerkte eine aufmerksame Nachbarin den bellenden Hund im Haus nebenan. Als sie nachschaute, ergriffen zwei unbekannte Einbrecher die Flucht.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz unter Tel. 04181/2850 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeikommissar
Lars Nickelsen
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 - 150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung