Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: "DO THE RIGHT THING" Auszeichnungsveranstaltung für junge Vorbilder

Die ausgezeichneten Jugendlichen mit Vertretern der Gemeinden, der Polizei und des Landkreises.

Buchholz (Nordheide) (ots) - Zum zweiten Mal ehren der Landkreis und die Polizeiinspektion Harburg heute junge Menschen, die sich als Vorbilder für Gleichaltrige verdient gemacht haben. Seit 2012 wird das Präventionsprojekt "DO THE RIGHT THING" von beiden Organisationen gemeinsam für das Kreisgebiet ausgerichtet.

Sechs junge Menschen im Alter von 14 bis 18 Jahren erlebten heute einen ganz besonderen letzten Schultag. Noch vor der Zeugnisausgabe wurden sie von ihren Klassenlehrern auf den Schulhof gebeten, um dort durch ein langes Spalier jubelnder Mitschüler zu einer schwarzen Stretchlimousine zu gehen, die sie mit auf die Fahrt ins Ungewisse nahm. Vor Lim's Restaurant in der Buchholzer Innenstadt endete die Fahrt. Hier begrüßten Eltern, Geschwister und Vertreter von Polizei, Landkreis und den jeweiligen Gemeinden die völlig überraschten Jugendlichen. In der dann folgenden Feierstunde wurden die jungen Vorbilder ausführlich gewürdigt. Sie bekamen eine Dankesurkunde, ein Projekt T-Shirt sowie ein Präsent ihrer jeweiligen Gemeinde.

Die Ausgezeichneten des heutigen Tages sind:

Bastian Kruskop, 17 Jahre, Realschule am Kattenberge, Buchholz

Bastian ist seit einigen Jahren Streitschlichter an der Schule. Darüber hinaus ist er sehr technikbegeistert. Bei Schulveranstaltungen kümmert er sich um Präsentationstechnik, Licht und Ton. Er wurde in die Technik der Active Boards eingewiesen, um Lehrern und Schülern bei der Nutzung dieses neuen Unterrichtsmediums helfen zu können.

Niklas Wehl, 16 Jahre, Realschule am Kattenberge, Buchholz

Niklas ist seit drei Jahren in der Laptopklasse. Aufgrund seines Technikwissens und seiner großen Hilfsbereitschaft konnte er bei vielen Problemen, auch an privaten Laptops, helfen und das Projekt zu einem Erfolg führen. Seit Einführung der Active Board ist er regelmäßig mit der Fehlerkontrolle der Board befasst, sodass die Schule schon mehrere Garantiefälle aufgrund seiner Feststellungen geltend machen konnte. Seit 2010 betreut Niklas Schulveranstaltungen in allen Fragen der Technik, das auch abends und am Wochenende.

Pauline Doerks, Ronja Putensen, beide 14 Jahre, beide IGS Buchholz

Pauline und Ronja schließen fast jedes Jahr mit dem Sozialverhalten "verdient besondere Anerkennung" ab, da sie sich sehr in der Klassengemeinschaft engagieren. Sie sind sehr selbstlos, denken erst an das Team (die Klasse) und dann an sich, helfen ihren Mitschülern und Mitschülerinnen und verwenden viel freie Zeit für die Klassengemeinschaft. Darüber hinaus haben sie sich sehr im Projekt der sozialen Verantwortung der IGS Buchholz eingebracht.

Olga Rosenberg, 15 Jahre, Estetalschule Hollenstedt

Olga betreut seit mehreren Jahren den Stand des Jugendtreffs Hollenstedt, der auf vielen Veranstaltungen präsent ist. Sie arbeitet auch mit, wenn die alljährliche School's out Party für 11- bis 15-Jährige veranstaltet wird. Weiterhin leistet Olga als sogenannte Teamerin wertvolle Arbeit bei der Begleitung des Konfirmandenunterrichtes und engagiert sich überdurchschnittlich in der Kirchengemeinde.

Pascal Pinno, 19 Jahre, ehem. Estetalschule Hollenstedt

Pascal ist nach seiner eigenen Konfirmation als Teamer in die Konfirmandenbegleitung eingestiegen und unterstützt die Pastoren bei Freizeiten und Seminaren. Außerdem betreut er die regelmäßig stattfindende Kinderdisco in der Kirchengemeinde als DJ. Dazu stellt er seine private Technik zur Verfügung und investiert viel Phantasie und Freizeit in die Veranstaltung.

Allgemeines:

Das erste Chapter wurde 2006 von Polizei und Jugendpflege in der Stadt Winsen gegründet. Später kamen auch die Stadt Buchholz und die Gemeinde Neu Wulmstorf hinzu. Parallel schlossen der Landkreis und die Polizeiinspektion Harburg im Jahr 2012 eine Kooperationsvereinbarung, um das Projekt künftig allen Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Harburg zugänglich zu machen.

Nominiert werden können Kinder und Jugendliche, die sich in einem konkreten Einzelfall oder durch längerfristiges Engagement vorbildlich verhalten haben. Dabei geht es nicht um große Heldentaten, sondern vielmehr um die nicht mehr ganz selbstverständlichen Dinge des Alltags. Vorschläge können durch Privatpersonen, Schulen, Vereine oder Behörden eingereicht werden. Alle Nominierten erhalten ein kleines Dankeschön. Besonders positive Beispiele werden in einer Feierstunde wie der heutigen öffentlich geehrt.

Alle Informationen zum Projekt sowie die Nominierungsformulare gibt es unter: www.dtrt-harburg.de

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: