Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

20.01.2019 – 00:32

Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen
  • Bild-Infos
  • Download

29227 Celle (ots)

Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen Heerstraße/Maschweg in 29227 Celle, Ortsteil Westercelle, zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen.

Eine weibliche 18 jährige Fahranfängerin aus Müden/Aller bog mit ihrem PKW VW Polo von der "Hannoverschen Heerstraße" in die Straße "Maschweg" ab. Fahrtziel war der Besuch einer Celler Discothek.

Dabei übersah sie die aus Celle kommende und in Fahrtrichtung Hannover fahrende, weitere weibliche 19 jährige Fahranfängerin, aus Hamburg, in ihrem PKW Mazda 5.

Beide Fahrzeuge kollidierten frontal im Einmündungsbereich. Als Unfallursächlich ist ein fehlerhaftes Abbiegen, sowie eine überhöhte Geschwindigkeit anzusehen.

Durch den Aufprall wurde die 18 jährige aus Müden/Aller schwerverletzt. Drei weitere Personen im Fahrzeuginneren, allesamt aus Müden/Aller und Meinersen stammend im Alter von 17-18 Jahren, wurden durch das Verkehrsunfallgeschehen leichtverletzt.

Die 19 jährige Fahrzeugführerin des PKW Mazda 5 wurde ebenfalls leichtverletzt. Alle verletzten Personen wurden durch drei eingesetzte Rettungswagen dem Krankenhaus Celle zugeführt.

An beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden, die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 10.000 Euro, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Verkehrsregelungsmaßnahmen an der Unfallörtlichkeit dauerten ca. 45 Minuten an, die Hannoversche Heerstraße war zeitweise einseitig gesperrt.

Neben den drei eingesetzten Rettungswagen waren drei Fahrzeuge der FFW Westercelle, sowie zwei Funkstreifenwagen der Polizeiinspektion Celle eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Leitstelle Zeder
Telefon: 05141/277-217
E-Mail: esdfa@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell