Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

25.01.2018 – 11:28

Polizeiinspektion Northeim

POL-NOM: Unbekannte Männer rauben Handy und Bargeld

Northeim (ots)

Northeim, Vogts Teich - Donnerstag, 25. Januar 2018, 05.45 Uhr

NORTHEIM (fal) - Am Donnerstag gegen 05.45 Uhr haben zwei unbekannte Täter auf dem Freizeitgelände Vogts Teich einen 37 Jahre alten Northeimer ausgeraubt. Die Räuber erbeuteten dabei ein altes Handy und etwas Bargeld.

Der 37-Jährige war vom Theodor-Heuss-Ring gekommen und wollte das Freizeitgelände auf dem Weg zur Arbeit in Richtung Teichstraße zu Fuß durchqueren. In Höhe der Tischtennisplatten wurde er von den beiden Männern festgehalten und mit einem Messer bedroht. Während der Mann mit dem erhobenen Messer die Drohung aufrechterhielt, nahm sein Komplize ein altes Handy und Bargeld aus dem Portmonee des Northeimers an sich.

Nach der Tat flüchteten die Räuber zur Teichstraße und von hier in den Fußweg Auf der Kruk bis zur Wallstraße. Hier verlor sich ihre Spur. Der 37-Jährige ging nach der Tat zurück in seine Wohnung und verständigte die Polizei. Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen nach den beiden Räubern verlief ergebnislos.

Der Täter mit dem Messer ist etwa 180 bis 190 cm groß und von kräftiger Statur mit breiten Schultern. Er hat einen bräunlichen Hauttyp und ein südländisches Aussehen. Der Mann sprach gebrochen Deutsch und ist etwa 25 Jahre alt. Er hatte einen dunklen Vollbart und trug eine Brille. Bekleidet war er mit einer Jogginghose und einer schwarzen Jacke.

Sein Komplize ist ca. 170 bis 180 cm groß und vom Aussehen her ein ähnlicher Typ. Seine Figur war schlank und er war dunkel gekleidet. Auch dieser Täter trug einen Vollbart.

Das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen. Zeugen, die den Vorfall war genommen haben oder Hinweise zu den beiden Tätern geben können, werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 bei der Northeimer Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Northeim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim