Polizeiinspektion Northeim/Osterode

POL-NOM: Ausweichmanöver endet an Baum - Polizei fahndet nach flüchtigem LKW-Fahrer

Northeim (ots) - Bundesstraße 3, Streckenabschnitt zwischen Nörten-Hardenberg und Sudheim 27.07.2016, 15:35 Uhr

NORTHEIM (fal/pa) Am Mittwoch ereignete sich auf der B 3 bei Sudheim ein LKW-Unfall, bei dem ein 24 Jahre alter Northeimer leicht verletzt wurde. Es entstand rund 2.000 Euro Sachschaden. Der vermeintliche Unfallverursacher ist flüchtig. Die polizeilichen Ermittlungen dazu dauern an.

Laut Angaben des 44-jährigen Unfallbeteiligten habe er als Auslieferungsfahrer mit einem 7,5-Tonner die B 3 zwischen Nörten-Hardenberg und Sudheim befahren, als ihm ein anderer Lastwagen auf seiner Fahrbahn entgegen gekommen sei. Nach einem Ausweichmanöver prallte sein LKW am rechten Grünstreifen gegen einen Baum. Während der 44-Jährige aus Northeim unverletzt blieb, wurde sein jüngerer Beifahrer durch Splitter des rechten Außenspiegels, der die Seitenscheibe durchschlagen hatte, leicht verletzt.

Der Entgegenkommende hatte indessen seine Fahrt unerlaubt fortgesetzt. Nach ihm fahndet nun die Polizei. Über das gesuchte Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich möglicherweise um einen mittelblauen LKW handeln könnte.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter Telefon 05551 7005-0 mit der Northeimer Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Das könnte Sie auch interessieren: