Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

10.04.2016 – 18:19

Polizeiinspektion Northeim

POL-NOM: "Sicher durch den Harz"; Auftaktveranstaltung mit gezielten Kontrollen der Motorradfahrer

Bad Lauterberg (ots)

37431 Bad Lauterberg, Odertal Sonntag, den 10.04.2016, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

BAD LAUTERBERG - (JOE) ''Sie sind wieder da - wir auch!'' Unter diesem Motto führte das Polizeikommissariat Bad Lauterberg zum Saisonstart am 10.04.2016 im Odertal die erste diesjährige Kradkontrolle durch. Dabei wurden, als Teil der Verkehrssicherheitsinitiative ''Sicher durch den Harz'', gezielt Kradkontrollen sowie präventive Maßnahmen durchgeführt. Unter der "Regie" der Polizeiinspektion Northeim/Osterode werden die Polizeien der Bundesländer Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt im Harz verschiedene, auch länderübergreifende Maßnahmen (z.B. Sonderverkehrsschauen Krad-Sicherheit, übergreifende aktualisierte Lagebilder) treffen. Motorradfahrer wurden kontrolliert und ihre Maschinen auf unzulässige bauliche Veränderungen überprüft. Ziel der Initiative ist es, schwerwiegende Verkehrsunfälle unter Beteiligung motorisierter Zweiradfahrer zu reduzieren. Die häufigste Unfallursache unter Beteiligung von Krafträdern, ist eine überhöhte bzw. nicht angepasste Geschwindigkeit. Die Kontrollen wurden durch die Spezialisierte Kontrollgruppe Krad der Polizeidirektion Göttingen durchgeführt, nahezu allesamt selbst Motorradfahrer. Diese Gruppe wurde am 01.04.2016 gegründet und hatte heute ihren ersten Einsatz. Polizeihauptkommissar Eisebitt, Leiter der Spezialisierten Kontrollgruppe Krad, sorgt dafür, dass die ''Biker'' über Gefahren aufgeklärt, aber auch zur Verantwortung gezogen werden. Zur speziellen Ausrüstung gehört u.a. ein Drehzahlmesser, sowie ein Phonmessgerät. Polizeihauptkommissar Osburg, Gesamteinsatzleiter, macht die Erforderlichkeit der Maßnahmen deutlich. Gerade die B 27 in Richtung Braunlage ist eine kurvenreiche Strecke entlang der Odertalsperre, die bei den Bikern sehr beliebt ist. Im letzten Jahr ereigneten sich 5 Kradunfälle, bei denen ein Motorradfahrer getötet und zwei schwerverletzt wurden. Am 26.03.2016 verletzte sich ein Motorradfahrer schwer. Wie wichtig derartige Kontrollen sind, zeigte sich sogleich, als es in den Mittagsstunden im Bereich Wiedigshof zu einem Verkehrsunfall mit einem Kraftrad kam. Ein 52-jähriger Mann aus Langelsheim verlor durch einen Fahrfehler die Kontrolle über sein Motorrad und zog sich beim Sturz Knochenbrüche und Thoraxprellungen zu. Er war zudem leider nur mit Freizeitbekleidung und ohne Handschuhe unterwegs gewesen. 17 Polizeibeamte, davon 8 Spezialisten für Krafträder, kontrollierten im Laufe der Aktion insgesamt 63 Kräder und einen Pkw. Dabei kam es zu folgenden Verstößen bzw. Maßnahmen: Drei Verkehrsteilnehmer wurden mündlich verwarnt, zwölf Mängelmeldungen wurden ausgestellt und sieben Verkehrsordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt. Hierbei handelte es sich um abgefahrene Reifen, mangelhafte Bremsanlagen, sowie Chiptuning (PowerCommand - Eingriff in die Motorsteuerung). Zudem kamen zwei Strafanzeigen wegen Kennzeichenmissbrauch hinzu. Die Kennzeichen wurden in einem falschen Winkel angebracht, um sich der Ahndung nach einer Geschwindigkeitsmessung zu entziehen. In einem Fall durfte der Kradfahrer nicht weiterfahren, da in der Lenkung Haarrisse festgestellt wurden. Die Gefahr eines Unfalls war zu groß.

Weiterhin wurden 9 Geschwindigkeitsverstöße von Pkw- und Kradfahrern festgestellt. Die höchste Geschwindigkeitsübertretung betrug dabei 89 km/h durch einen Pkw, obwohl nur eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erlaubt war. In diesem Fall kam es zu einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg.

Die Polizei wird ihre Kontrollen selbstverständlich auch außerhalb derartiger Thementage, zur Senkung der Unfallzahlen fortführen, so Hauptkommissar Osburg abschließend.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode
Polizeikommissariat Bad Lauterberg
Leitung

Telefon: 05524/963 0
Fax: 05524/963 150
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Northeim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung