Polizeiinspektion Northeim/Osterode

POL-NOM: Autofahrer bei Alleinunfall leicht verletzt - Feuerwehr, Rettungsdienst und Abschleppunternehmen im Einsatz

Northeim (ots) - Nörten-Hardenberg, Bundesstraße 446, Einmündung zur Kreisstraße 424 11.08.2014, 23:00 Uhr

LÜTGENRODE (jh/pa) Beim Linksabbiegen von der Kreisstraße 424 auf die Bundesstraße in Richtung Lütgenrode ist am späten Montagabend ein 42 Jahre alter PKW-Fahrer auf regennasser Fahrbahn geradeaus über den Einmündungsbereich gerutscht und nach rechts von der Straße abgekommen. Das Auto kam schließlich auf dem Grünstreifen zum Stehen.

Der aus Nörten-Hardenberg stammende Fahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Göttinger Krankenhaus. Seine Limousine, an der circa 500 Euro Sachschaden entstanden war, musste abgeschleppt werden. Die Unfallursache ist derzeit noch unklar. Der 42-Jährige hatte zu Protokoll gegeben, dass er stark abbremsen musste, weil ein Tier über die Straße gelaufen sei.

Bei der Kollision mit einem Bordstein waren die gesamte Fahrzeugfront und der Motorblock des Opel Vetra aufgerissen, in dessen Folge sich Betriebsstoffe und Motoröl auf der Fahrbahn verteilten. Bis 00:20 Uhr waren insgesamt 17 Feuerwehrleute aus Nörten-Hardenberg und Lütgenrode im Einsatz, um die Unfallstelle zu reinigen. Vorsorglich wurde die Untere Wasserbehörde des Landkreises Northeim verständigt, die am Dienstag die Unfallstelle begutachten wird.

Rückfragen bitte an:

Polizei Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Das könnte Sie auch interessieren: