Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

16.07.2014 – 14:44

Polizeiinspektion Northeim

POL-NOM: Betrügerische Teerkolonne Asphaltarbeiten unsachgemäß

Bad Gandersheim (ots)

Mittwoch, dem 16.07.2014, 10.30 und 11.40 Uhr,

37574 Einbeck, OT Greene, Greener Burg

Mitarbeiter einer ausländischen Teerkolonne führten für einen Grundstückbesitzer aus Greene Asphaltarbeiten auf dessen Grundstück aus. Nachdem sie als Arbeitslohn einen vierstelligen Geldbetrag erhalten hatten, brachten sie auf einer Fläche von ca. 50 qm unsachgemäß Bitumen und Split auf. Weitere 40 qm, die sie ebenfalls asphaltieren sollten, wurden erst gar nicht wie vereinbart bearbeitet.

Bei der Teerkolonne handelt es sich vermutlich um eine britische oder irische Firma, die mit einem LKW mit "RE" - Kennzeichen, einer Walze und einem PKW unterwegs ist.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben bzw. die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Gandersheim (05382/919200) oder der Polizeistation Kreiensen (05563/212) zu melden.

Die Gandersheimer Polizei warnt Grundstückseigentümer, Asphaltierungsarbeiten durch ausländische Teerkolonnen durchführen zu lassen, speziell wenn der vereinbarte Preis verlockend erscheint. Die Arbeiten werden oftmals gar nicht, nur teilweise oder nicht ordnungsgemäß durchgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Northeim/Osterode
Polizeikommissariat Bad Gandersheim
Pressestelle

Telefon: 05382/91920 0
Fax: 05382/91920 150
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Northeim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim