Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Nienburg-Polizei nimmt Tatverdächtigen nach erneuter Brandstiftung in Nienburg fest

Nienburg (ots) - (BER)Am Donnerstagabend, 21.12.2017, gegen 22.35 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr erneut zu einem Brandeinsatz in einer Nienburger Kleingartenkolonie gerufen. Eine Gartenhütte am Nordertorstriftweg / B 215 brannte beim Eintreffen der Rettungskräfte vollständig. Die Feuerwehr Nienburg, die mit ca. 25 Feuerwehrleuten im Einsatz war, konnte nur noch das Feuer löschen, die Hütte war nicht mehr zu retten. Bei den polizeilichen Ermittlungen an der Brandstelle entdeckten die Ermittler nahe der Brandstelle ein weiteres Gartenhaus, welches offensichtlich aufgebrochen worden war. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten eine schlafende, offenbar alkoholisierte Person fest. Es handelte sich um einen polizeibekannten 36-jährigen Osteuropäer ohne festen Wohnsitz. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, da eine Reihe von gesicherten Spuren an den Tatorten der beiden Tage auf ihn als Tatverdächtigen hinweisen. Weitere Einzelheiten geben Polizei und Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen zurzeit nicht bekannt

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Axel Bergmann
Telefon: 05721/4004-107 Mobil 0175 932 45 36
E-Mail: axel.bergmann@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: