Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Mehrere Auffahrunfälle mit insgesamt 7 Verletzten

Hameln (ots) - Am gestrigen Dienstagnachmittag bzw. -abend ereigneten sich in Hameln mehrere Auffahrunfälle, bei denen mindestens 7 Personen verletzt wurden.

Gegen 15.50 Uhr prallte auf der Ohsener Straße ein Pkw Daimler auf das Heck eines anhaltenden Pkw Opel. Der Opel war auf der Ohsener Straße stadteinwärts unterwegs und stoppte auf Höhe der Einmündung Ruthenstraße, um einem Fußgänger das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Die 50-jährige Daimler-Fahrerin aus Hameln erkannte das Anhaltemanöver des 58-jährigen Opel-Fahrers aus Hildesheim zu spät und fuhr auf. Die Daimler-Fahrerin, der Opel-Fahrer sowie zwei Mitfahrerinnen (24 und 55) im Opel wurden verletzt. Der Sachschaden wird auf mindestens 7000 Euro geschätzt.

Nur 15 Minuten später der nächste Auffahrunfall am Fort Luise. Ein 17-Jähriger aus Aerzen fuhr mit einem Leichtkraftrad auf einen Daimler-Transporter auf, der von einem 37-Jährigen aus Detmold gefahren wurde. Der Jugendliche verletzte sich durch den Aufprall an der Hand.

Zwei Verletzte forderte ein Auffahrunfall gegen 18.45 Uhr, der sich zwischen zwei Pkw ebenfalls am Fort Luise ereignet hatte. Eine 60-jährige Peugeot-Fahrerin aus Aerzen fuhr auf das Heck eines vor der roten Ampel anhaltenden VW Eos auf. Sowohl die 60-Jähriger als auch die 33-jährige VW-Fahrerin aus Hameln wurden verletzt und mit Rettungswagen in Kliniken gebracht. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstanden Sachschäden in Höhe von mindestens 16.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: