Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

20.04.2018 – 13:15

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Raubtat am ZOB bzw. in der Zehnthofstraße - Polizei sucht Zeugen!

Hameln (ots)

Am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) an der Pfortmühle bzw. in der Zehnthofstraße zwischen Stadtgalerie und Sparkassengebäude soll sich am gestrigen Donnerstag (19.04.2018) gegen 09.15 Uhr nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen eine schwere Raubtat ereignet haben. Das mutmaßliche Opfer, das durch die Tat Verletzungen davongetragen hatte, zeigte den Raub erst später nach einer ärztlichen Behandlung bei der Polizei an.

Nach Aussage des 38-jährigen Opfers aus Hess. Oldendorf wurde er von einem ihm namentlich bekannten Täter im Bereich des ZOB bzw. der Zehnthofstraße mit einer Gasdruckpistole ins Gesicht geschossen. Weiterhin soll er mit dieser Waffe einen Schlag auf den Hinterkopf erhalten haben. Der Täter raubte daraufhin dem Opfer dessen Mobiltelefon und Zigaretten.

Anschließend gelang es dem 38-Jährigen zu flüchten und sich zur medizinischen Versorgung in eine Klinik zu begeben. Erst danach meldete sich der Verletzte bei der Polizeidienststelle und zeigte die Raubtat an.

Durch die Täterbeschreibung gelang es den zur Fahndung ausrückenden Streifenwagenbesatzungen trotz des erheblichen Zeitverzuges den mutmaßlichen Täter in der Osterstraße zu ergreifen. Der 32-jährige, in Hameln lebende Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht.

Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung der Wohnung des mutmaßlichen Täters konnte eine versteckte Schreckschusspistole aufgefunden und sichergestellt werden.

Gegen den Mann wurde Haftantrag gestellt. Er wird heute im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt.

Sowohl Täter als auch Opfer gehören dem Drogenmilieu an. Beide sind durch diverse Straftaten polizeibekannt.

Für die weiteren Ermittlungen suchen die Ermittler des Fachkommissariats 2 Zeugen des Geschehens am ZOB bzw. in der Zehnthofstraße. Die Schussabgabe dürfte in der Straße weithin hörbar gewesen sein. Zeugenhinweise bitte über die Tel. 05151/933-222 an die Polizei Hameln.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung