Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

26.04.2017 – 13:01

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Nach Bedrohungslage: 32-jähriger Mann in Gewahrsam genommen - SEK-Einsatz am Abend

Hameln / Paderborn (ots)

Gestern Abend gab es im Klütviertel einen Polizeieinsatz, bei dem auch das SEK Niedersachsen eingesetzt war. Bei diesem Einsatz wurde um 22.50 Uhr eine männliche Person in Gewahrsam genommen. Der Einsatz steht in Zusammenhang mit einer Bedrohungslage, bei der der 32-jährige Hamelner über ein soziales Netzwerk Gewalt gegenüber Polizeibeamten androhte.

Der 32-jährige kündigte gestern Nachmittag über ein soziales Netzwerk an, dass in der Nacht Polizisten in Paderborn (Nordrhein-Westfalen) sterben werden. Hierbei behauptete der Mann auch, in Besitz von Gewehren und entsprechender Munition zu sein.

Der zunächst unbekannte Verfasser dieser Nachricht konnte von der Polizei in Paderborn schnell identifiziert werden; es handelt sich um den 32-jährigen Hamelner.

Das Amtsgericht Paderborn beschloss noch in den späten Nachmittagsstunden die Durchsuchung der Wohnung im Hamelner Klütviertel.

Der Mann ist bereits durch diverse Delikte polizeibekannt und neigt in bestimmten Situationen zu Gewaltausbrüchen. Er verfügt über ein gewisses Gefährdungspotenzial. Daher wurde für den Zugriff in der Wohnung das Spezialeinsatzkommando (SEK) hinzugezogen.

Der Zugriff durch die Polizeikräfte erfolgte um 22.50 Uhr; der 32-Jährige leistete zunächst keinen Widerstand. Verletzt wurde niemand.

Als er abgeführt und zur Dienststelle gebracht werden sollte, wehrte er sich trotz Fesselung in äußerst aggressiver Weise. Ihm musste aufgrund von Spuckattacken gegenüber den Beamten eine Spuckhaube aufgesetzt werden.

Schusswaffen konnten bei der Durchsuchung seiner Räumlichkeiten nicht aufgefunden werden.

Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aufgrund einer psychischen Erkrankung in eine Fachklinik zwangseingewiesen.

Ihm werden Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten und Bedrohung vorgeworfen.

Vor fast zwei Jahren musste derselbe Mann ebenfalls durch das SEK in Gewahrsam genommen werden. Seinerzeit wurde dem psychisch auffälligen Mann vorgeworfen, in 77 Fällen die Reifen von geparkten Fahrzeugen zerstochen zu haben (wir berichteten unter http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/3009351 )

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell