Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Körperverletzungen am Veranstaltungszentrum

    Hildesheim (ots) - Rössing. (BD)  Am Sonntag kam es in der Zeit   01.30 bis 01.40 Uhr zu zwei körperlichen Auseinandersetzungen, bei denen insgesamt drei Personen Verletzungen erlitten. Zunächst kam es im Veranstaltungszentrum am Rande der Tanzfläche zu einem Streit, weil ein 20-jähriger Elzer einen 17-jährigen Harsumer nicht vorbeigehen ließ. Der Harsumer schob daraufhin den Elzer zur Seite und wollte seinen Weg fortsetzen. Der Elzer schlug plötzlich unvermittelt mehrere Male den Harsumer ins Gesicht. Ein 17-jähriger Sarstedter wollte seinem Harsumer Freund zu Hilfe eilen und wurde nun ebenfalls von dem Elzer geschlagen. Anschließend verließ der Elzer in Begleitung seines 20-jährigen Bruders das Veranstaltungszentrum. Da ein 34-jähriger Türsteher aus Giften die Auseinandersetzung beobachtet hatte und vermutete, dass der Täter die Örtlichkeit vor dem Eintreffen der alarmierten Polizei verlassen wollte, hielt der den Elzer und dessen Bruder fest. Dieser schlug dem Giftener nun mit der Faust ins Gesicht. Hierbei erlitt der Giftener eine 3 cm lange  Platzwunde unterhalb des linken Auges und eine starke Schwellung des Jochbeins. Der Harsumer und der Sarstedter erlitten ebenfalls leichte Gesichtsverletzungen. Nun muss sich das Bruderpaar aus Elze wegen der Körperverletzungen verantworten. Außerdem erhielten sie beide Hausverbot für das Veranstaltungszentrum.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: