Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Verkehrsunfall mit Totalschaden

    Hildesheim (ots) - - Elze - Um im Rahmen einer Wette zu klären, ob die B 3 im Bereich der Marienburg wieder durchgängig befahrbar ist, sezten sich ein 29-jähriger aus Husum/Nienburg und sein 54-jähriger Vater alkoholisiert in den PKW des Sohnes. Auf der Fahrt Rtg. Hannover kamen sie auf der Ortsumgehung Elze nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlugen sich. Beide konnten unverletzt aus dem Fahrzeug gelangen. Am Fahrzeug entstand totalschaden ( 1500 Euro) Der Sohn entfernte sich doch anschließend vom Unfallort und kam erst nach Aufforderung durch seinen Vater über Handy wieder zum Unfallort zurück. Beim Eintreffen der Polizei gaben sie dann beide an, ein "Bekannter" hätte den Wagen gesteuert und sei nun auf der "Flucht". Im Rahmen der Anhörungen räumte doch der Sohn schließlich ein, der verantwortliche Fahrzeugführer gewesen zu sein. Weiterhin stellte sich heraus, dass der Vater den Unfall verursacht hatte. Er hatte nach einem Streit mit seinem Sohn während der Fahrt die Handbremse gezogen! Da beide Personen unter Alkoholeinfluß standen, wurde von Beiden eine Blutprobe entnommen. Auf den Fahrer kommt nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht zu. Gegen den Vater wird wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt. Da einige Details des Geschehens noch unklar sind, werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Elze 05068-93030 zu melden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Elze
Uwe Bödder
Telefon: 05068/ 9303-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: