Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim

20.03.2017 – 13:01

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Bus erfasst Fußgängerin

Hildesheim (ots)

(clk.) Heute Vormittag, kurz nach 11:00 Uhr, ist der Polizei ein Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der Dammstraße Höhe Bischofsmühle gemeldet worden. Vor Ort stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass ein aus Richtung Stadt kommender und in Richtung Dammtor fahrender Stadtbus im Kreuzungsbereich Dammstraße / Johannisstraße eine 65-Jährige Frau angefahren hatte. Nach Schilderungen der 65-Jährigen habe sie bei "Grün" von der Johannisstraße aus kommend die Dammstraße überqueren wollen. Kurz nach der Mittelinsel sei sie dann vom Bus angefahren worden. Der Busfahrer sagte aus, dass für ihn die Ampel "Grün" gezeigt habe, so dass er Richtung Dammstraße durchfahren wollte. Plötzlich habe er jedoch die Frau auf der Straße bemerkt, weshalb er sofort eine Vollbremsung eingeleitet habe. Das habe aber nicht mehr ausgereicht, um einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin zu verhindern. Durch die Vollbremsung verlor eine im Bus mitfahrende 50-Jährige Frau ihr Gleichgewicht, so dass sie nach vorne stürzte und sich hierbei eine Kopfplatzwunde zuzog und in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Busfahrer wurde mit einem schweren Schock mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Die 65-Jährige erlitt nach ersten Feststellungen eine Armfraktur sowie Prellungen und Hautabschürfungen. Auch sie wurde zwecks weiterer Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Am Bus entstand kein Schaden. Für den Zeitraum der etwa 30 minütigen Unfallaufnahme war die Strecke zwischen Bohlweg und Dammtor stadtauswärts gesperrt. Zur Klärung des Unfallherganges bittet die Polizei mögliche Zeugen, sich unter Telefon 05121-939115 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung