Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Erneute Pressemeldung zu "Minderjährige Schülerin sexuell belästigt".

Phantombild durch LKA Niedersachsen

Hildesheim (ots) - Erneute Pressemeldung zu "Minderjährige Schülerin sexuell belästigt".

Trotz intensiver Ermittlungen ist es der Polizei Hildesheim bisher nicht gelungen, den Mann zu ermitteln, der sich am 12.4.2016 aus einem Fahrzeug heraus einem minderjährigen Mädchen gegenüber in schwamverletzender Art und Weise gezeigt hat.

Das Amtsgericht Hildesheim hat mit Beschluss vom 7.6.2016 nunmehr die Öffentlichkeitsfahndung mithilfe eines Phantombildes und weiterer Zeichnungen zugelassen.

Siehe auch gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft und Polizeiinspektion Hildesheim von Mittwoch, 13.April 2016, veröffentlicht um 12:09 Uhr im Polizeipresseportal.

Minderjährige Schülerin sexuell belästigt

(clk.) Gestern Mittag, Dienstag, 12.04.2016, gegen 11:30 Uhr, ist eine minderjährige Schülerin in Sehlem, "Thieberg", von einer unbekannten männlichen Person sexuell belästigt worden. Nach Schilderungen des Mädchens sei es mit dem Schulbus nach Hause gefahren und wäre wie üblich an der Bushaltestelle Hauptstraße ausgestiegen. Dann sei es um die Ecke herum in die Straße "Thieberg" gegangen. Hier habe nun ein weißer Transporter mit silberfarbenem Anhänger neben ihr gehalten, den das Mädchen als Firmenfahrzeug bezeichnete. Auf dem Fahrersitz habe ein Mann gesessen, die Scheibe sei heruntergelassen gewesen. An der Fahrzeugtür sei ein Aufkleber angebracht gewesen. Da das Fahrzeug praktisch direkt neben dem Kind gehalten habe, habe es in das Fahrzeug schauen können. Das Mädchen habe nun sehen müssen, dass der Mann seine Hose geöffnet hatte und an seinem bereits erigierten Glied manipulierte, woraufhin sie unverzüglich weglief. Kurze Zeit später bog der Vater des Kindes in die Straße ein, um seine Tochter wie immer nach der Schule nach Hause zu holen. Er fuhr nichtsahnend am Täterfahrzeug vorbei und nahm kurze Zeit darauf seine Tochter auf. Er habe sofort festgestellt, dass mit dem Kind etwas nicht stimmte, was sich wenig später durch die Erzählungen der Tochter auch bestätigte. Zunächst brachte er sein Kind nach Hause, informierte die Polizei und machte sich dann selbst auf die Suche nach dem Fahrzeuggespann, allerdings ohne Erfolg. Nach Meinung des Vaters müsse das Fahrzeug in Richtung Breinum davon gefahren sein.

Folgende, im Rahmen der Erstellung des Phantombildes korrigierte / ergänzte Täterbeschreibung liegt der Polizei vor:

   - männlich
   - ca. 30 - 40 Jahre alt  - hell und etwas ins orangefarbene 
     übergehende Haare
   - Vollbart
   - er sei mit einer schlichten, dunklen Arbeitshose (Latzhose) und 
     einem hellen Hemd  bekleidet gewesen.
   - keine Brille oder besondere Auffälligkeiten. 

Fahrzeug :

   -	Weißer Firmenwagen (Kleinbus) geschlossen, Firmenlogo mit einer 
"aufgehenden" gelben Sonne auf blauem Feld.  (Zeichnung stellt 
ähnliche Motive dar) 
   -	Angekoppelt war ein flacher silberfarbener Anhänger 

Hinweise aus der Bevölkerung werden unter Telefon 05121-939115 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: