Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Mitteilung über einen vermeintlichen Geldgewinn

Hildesheim (ots) - Mitteilung über einen vermeintlichen Geldgewinn Sarstedt (Ko). Am Freitag den 01.03.2013, gegen 14:05 Uhr, erhielt eine 73 jährige Sarstedterin einen Anruf von einer unbekannten männlichen Person. Diese Person gab sich als Mitarbeiter der Sparkasse Hildesheim aus und gab an, dass sie einen Geldbetrag in Höhe von 75.000 Euro gewonnen habe. Zuvor müsse sie jedoch eine vorgegebene Telefonnummer anrufen, um die Modalitäten der Auszahlung zu klären. Unter dieser Telefonnummer wurde der Sarstedterin eine Kontonummer genannt. Weiterhin wurde sie aufgefordert, einen Geldbetrag in Höhe von 2250 Euro auf dieses Konto zu überweisen, um die zur Gewinnauszahlung anfallenden Verwaltungskosten zu decken. Misstrauisch geworden, nahm nun die 73 jährige Kontakt mit einer Familienangehörigen auf, die sich darauf mit der Polizei in Sarstedt in Verbindung setzte. Hier wurde ihr mitgeteilt, dass es sich bei diesem Sachverhalt um einen Betrugsversuch handelt und sie kein Geld überweisen solle. Diesem wurde auch nachgekommen. Durch die Polizei Sarstedt wurde ein Strafverfahren wegen eines versuchten Betruges eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: