Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim

16.10.2012 – 12:02

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Handtaschenräuber am Nordfriedhof

Hildesheim (ots)

(clk.) Am Donnerstag, 26.09.2012, gegen 16:20 Uhr, ist eine 79-Jährige Frau auf dem Hildesheimer Nordfriedhof von einem jungen Mann überfallen und ihrer Handtasche beraubt worden. Der Räuber flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Peiner Straße. Hierbei wurde er von einer Tatzeugin gesehen. Die Geschädigte, die durch das Wegreißen der Tasche hinfiel, ist nicht verletzt worden. Sie setzte ihren Weg fort und alarmierte von einer nahegelegenen Gaststätte aus die Polizei. Dabei gab sie für die weiteren polizeilichen Fahndungsmaßnahmen einen entscheidenden Hinweis. Sie outete sich als interessierter Fußballfan. Deshalb könne sie sagen, dass der Räuber eine große Ähnlichkeit mit einem bekannten Deutschen Bundesligaspieler, nämlich "Marco Reuss" habe. Um 16:30 Uhr fiel einer in die Fahndung eingebundenen Funkstreifenwagenbesatzung ein 21-Jähriger Hildesheimer auf, auf den die Beschreibung des Handtaschenräubers zutraf. Zwecks Abklärung der Angelegenheit wurde der 21-Jährige zur Polizeidienststelle gebracht. Er beteuerte aber seine Unschuld. Außerdem stehe er unter Bewährung. Schon deswegen werde er nicht wieder straffällig. Da der Verdächtige wohl vermutete, man werde ihm nicht glauben, gab er einen Hinweis auf einen 18-Jährigen Bekannten, der ihm sehr ähnele. Der 18-Jährige konnte erreicht und veranlasst werden, zur Polizeidienststelle zu kommen. Er erschien um 17:30 Uhr auf der Wache und brachte zugleich die geraubten Gegenstände mit. Als Tatmotiv gab er finanzielle Schwierigkeiten an. Der 18-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wegen nicht ausreichender Haftgründe entlassen. Gleichwohl wird in naher Zukunft auf ihn eine Gerichtsverhandlung zukommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim