Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: BAB 7, LK Hildesheim -- Nach Reifenplatzer in Betonschutzwand geprallt

    Hildesheim (ots) - Am heutigen Mittag, gegen 12:00 Uhr, kam es im Baustelleneingang der Großbaustelle Hildesheimer Börde, in Fahrtrichtung Kassel, unmittelbar in der Verschwenkung, zu einem Lkw-Unfall.

    Zum Unfallzeitpunkt platzte an der Zugmaschine eines Sattelzuges der vordere linke Reifen. Dieses geschah ausgerechnet in der Baustellenverschwenkung. Der 56-Jährige Fahrer aus Meiningen verlor daraufhin die Kontrolle über den Sattelzug. Dieser kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte in die mittlere Betonschutzwand. Glücklicherweise befand sich dort zu diesem Zeitpunkt kein weiteres Fahrzeug. Durch den Aufprall wurde nicht nur der Aufbau der Sattelzugmschine beschädigt, sondern eben auch 11 Felder der Betonschutzwand. Der Sattelzug kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Eine kurzfristige Räumung der Unfallstelle war nicht möglich, so dass der linke Fahrstreifen gesperrt werden mußte. Ein Lkw-Reifenservice wurde zur Unfallstelle beordert. Außerdem mußte die Betonschutzwand von der zuständigen Verkehrssicherungsfirma gerichtet werden. Infolge dessen staute sich der Verkehr auf einer Länge von 6 Kilometern. Der Schaden an der Zugmaschine beträgt ca. 2000 Euro. Der Schaden an der Betonschutzwand kann derzeit nicht beziffert werden. Bei dem Unfall kamen keine Personen zu Schaden.

    Zusatz: Die Arbeiten an der Unfallstelle dauern derzeit noch an. Zum Richten der Betonschutzwand muss auch die Gegenfahrbahn auf einen Fahrstreifen verengt werden. Daher ist mit weiteren Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

    - i. A. Weber, PK -

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: