Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Unfall auf der A7 kurz vor Bockenem Klein-Lkw überschlägt sich mehrfach, Fahrer unverletzt

.

    Hildesheim (ots) - Am 14.07.08, kurz nach 02.00 Uhr morgens, kam es auf der BAB 7 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 57-jähriger Mann war mit seinem Klein-Lkw der Marke Renault auf dem Weg von Rostock nach Frankfurt. Kurz vor der Anschlußstelle Bockenem wollte er sich eine Zigarette anzünden und war dadurch für wenige Augenblicke abgelenkt. Als er wieder auf die Straße sah, bemerkte er kurz vor sich einen anderen Verkehrsteilnehmer. Beim Versuch, diesem auszuweichen geriet der Mann in den unbefestigten Seitenraum der Autobahn und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Transporter überschlug sich mehrfach und kam erst 70 Meter weiter hinter der Außenschutzplanke zum Stehen. Die Beamten der Autobahnpolizei Hilesheim, die wenige Minuten später an der Unfallstelle eintrafen, staunten nicht schlecht als sie feststellten, dass der Mann bei dem spektakulären Unfall unverletzt blieb.

          i.A. Schulze, PK


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: