Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

30.05.2018 – 13:31

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Kontrollen in Dillenburg und Bischoffen - Überschlag bei Mudersbach - Gartenhütten in Fleisbach und Wetzlar aufgebrochen - Laster übersehen - Steinewerfen auf Schulgelände -

Dillenburg (ots)

   -- 

Dillenburg und Bischoffen: Polizisten kontrollieren -

Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der Polizeistation Dillenburg nahmen die Mitarbeiter des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill gestern Nachmittag (29.05.2018) Verkehrssünder ins Visier. Am Kreisverkehr der B 277 bei Sechshelden und später an der Zollbuche bei Bischoffen stoppten sie die Verkehrsteilnehmer. Im Mittelpunkt standen Geschwindigkeitskontrollen, aber auch technische Mängel oder Handyverstöße wurden von den Ordnungshütern geahndet. So kontrollierten sie am Kreisverkehr Sechshelden einen Dillenburger mit seinem Motorrad. Der alte Bekannte, er war den Verkehrsexperten bereits vor einem Jahr wegen technischer Veränderungen an seiner Maschine aufgefallen, hatte offensichtlich nichts dazu gelernt und erneut seine Auspuffanlage "frisiert". Wegen Vorsatz verdoppelt sich sein Bußgeld auf 270 Euro. Zudem wird er seine Veränderungen zurückbauen müssen und nochmals mit seinem Motorrad beim TÜV vorstellig werden. An der Zollbuche erwischten die Polizisten zwei Raser. Beide hatten auf der 100 km/h Strecke deutlich zu viel Speed drauf: Das Messgerät zeigte in beiden Fällen knapp 160 km/h an. Auf die beiden Fahrer kommen nun Bußgelder, Punkte und Fahrverbote zu. Die Tour eines Quadfahrers aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf endete an der Kontrollstelle. Da seine Auspuffanlage nicht den Vorschriften entsprach, untersagten die Ordnungshüter die Weiterfahrt und stellten die Kennzeichen sicher. Um das Quad wieder im öffentlichen Straßenverkehr nutzen zu dürfen, ist eine zugelassene Anlage notwendig, dessen Einbau der TÜV genehmigen muss. Insgesamt stoppten die Polizisten an beiden Kontrollstellen noch 23 Schnellfahrer sowie fünf Autofahrer, die während der Fahrt an ihrem Mobiltelefon hantierten.

Bischoffen-Mudersbach: Überschlag unverletzt überstanden -

Mehr als ein Schutzengel war gestern Abend (29.05.2018) bei einem Verkehrsunfall bei Mudersbach im Einsatz. Gegen 19.15 Uhr verlor der 50-jährige Fahrer eines Daewoo Matiz auf der Landstraße zwischen Niederweidbach und Großaltenstädten die Kontrolle über seinen Wagen. Der Kleinwagen schoss auf regennasser Straße nach links in den Straßengraben, wo er sich mehrfach überschlug. Der in Bischoffen lebende Unfallfahrer zog sich lediglich leichte Prellungen zu, die im Krankenhaus Wetzlar untersucht wurden. Sein Matiz hat nur noch Schrottwert und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Sinn-Fleisbach: Heckenscheren gestohlen -

Aus einem Gartenhaus im Meisenweg ließen Diebe zwei Heckenscheren mitgehen. Die Täter brachen die Hütte auf, griffen sich ihre rund 250 Euro teure Beute und ließen Sachschäden in Höhe von ca. 100 Euro zurück. Zeugen, die die Täter in der Zeit vom 26.05.2018, gegen 12.00 Uhr bis zum 29.05.2018, gegen 08.00 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Driedorf-Roth: Lkw übersehen -

Keine Verletzten, aber ein Sachschaden von rund 35.000 Euro, blieben nach einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der B 255 bei Driedorf zurück. Gestern Nachmittag (29.05.2018), gegen 15.40 Uhr wollte der 64-jährige Fahrer eines 7-er BMW von Roth aus auf die B 255 in Richtung Herborn einbiegen. Hierbei übersah der Bergisch-Gladbacher einen aus dem Westerwald herannahenden Lkw. Trotz Vollbremsung touchierte der 56-jährige Brummifahrer den BMW und drückte in rechts gegen die Leitplanke. Der Unfallfahrer und sein 57-jähriger Mitfahrer blieben ebenso unverletzt wie der im Westerwaldkreis lebende Lkw-Lenker. Ein Abschleppwagen übernahm den Transport des 7er BMW. Der Laster konnte seine Fahrt fortsetzen.

Wetzlar-Niedergirmes: Gartenhütte aufgebrochen -

Die Kleingartenanlage am Sportplatz der Rot-Weißen geriet zu Beginn der Woche in den Fokus unbekannter Diebe. Zwischen Montag (28.05.2018) und Mittwoch (30.05.2018) knackten die Täter die Holztür einer Gartenhütte und suchten nach Beute. Anschließend brachen sie noch einen Geräteschuppen auf. In beiden Fällen ließen sie offensichtlich nichts mitgehen. Zurück blieben Schäden in Höhe von rund 100 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Niedergirmes: Steinewerfer machen Schaden -

In der Nacht von Montag (28.05.2018) auf Dienstag (29.05.2018) trieben Vandalen auf dem Gelände der Geschwister-Scholl-Schule ihr Unwesen. Zwischen 19.00 Uhr und 07.30 Uhr schleuderten die Unbekannten einen Stein gegen ein ca. 140 x 100 cm großes Fenster. Die Reparatur des Schadens wird etwa 500 Euro kosten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Steindorf: Diebe in Kleingartenanlage -

Gleich in vier Gartenhütten suchten unbekannte Diebe nach Beute. Zwischen Montagabend (28.05.2018) und Dienstagmorgen (29.05.2018) suchten sie die an der Kläranlage gelegene Kleingartenanlage auf. Hier drangen sie gewaltsam in die Hütten ein und durchwühlten sie nach Wertsachen. In einer Hütte versprühten sie den Inhalt eines Feuerlöschers. Die Einbruchschäden belaufen sich auf mindestens 500 Euro. Zeugen, die die Täter beobachteten oder denen in der genannten Zeit Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Kleingartenanlage auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill