Feuerwehr Essen

FW-E: Sturmtief Franz bescherte der Essener Feuerwehr 28 Einsätze, es blieb bei Sachschäden

    Essen (ots) - Stadtgebiet, 12. Januar 2007, 07.45 Uhr

    28 Einsätze in der Zeit von gestern Mittag (11.01.07) 12.00 Uhr bis kurz nach Mitternacht, das ist das vorläufige Ergebnis der vergangenen Sturmnacht in Essen. Der letzte Einsatz im Zusammenhang mit Sturmtief "Franz" musste um 00.07 Uhr gefahren werden. In allen Fällen blieb es bei Sachschäden, niemand wurde verletzt. Umgestürzte Bäume, abgeknickte oder heruntergefallene Äste, lose Dachziegel, unterbrochene Freilandleitungen, alles keine außergewöhnlichen Einsatzszenarien bei einer solchen Wetterlage mit Windgeschwindigkeiten um 80 km/h. An der Limbecker Straße mussten Einsatzkräfte ein rund sechs mal vier Meter großes beleuchtetes Motiv der Essener Lichtwochen abnehmen. Ein Stahlseil hatte der Windlast nicht standgehalten. Mit Kran und Drehleiter war die Gefahr rasch beseitigt. In Bredeney stürzte ein ca. 30 Meter hoher Baum auf eine Garage, und in Leithe und Katernberg wurden Pkw durch herabstürzende Äste beschädigt. Möglicherweise wird mit einsetzendem Tageslicht noch der eine oder andere Schaden offensichtlich und die Hilfe der Feuerwehrleute erforderlich machen. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: