Feuerwehr Essen

FW-E: Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Essen-Bochold

    Essen (ots) - Bochold, Rossenrayweg, 14. Dezember 2006, 01.44 Uhr

    In der vergangenen Nacht verbrannte im Fahrradkeller eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses in Essen-Bochold abgestelltes Kinderspielzeug. Durch die Hitze wurden über dem Brandherd installierte Elektrounterverteilungen so stark beschädigt, dass der Strom im ganzen Haus abgeschaltet werden musste. Der Brandrauch zog aus dem Keller hinauf in den Treppenraum. Alle Mieter blieben nach gezielten Hinweisen der Feuerwehr in ihren Wohnungen und hielten ihre Wohnungstüren geschlossen. So konnte der gefährliche Rauch nicht in die Wohnbereiche eindringen. Sieben Personen, die sich auf ihren rückwärtig gelegenen Balkonen aufhielten, wurden mit dem Rettungskorb der Drehleiter vorsorglich in Sicherheit gebracht. Sie waren unverletzt und bedurften lediglich einer Betreuung. Alle anderen Bewohner hielten sich an den Fenstern auf und hatten so ständigen Kontakt zu den Einsatzkräften, die beruhigend auf sie einwirken konnten. Das Feuer selbst war nach kurzer Zeit gelöscht, Hochdruckbelüftung der betroffenen Bereiche und Schadstoffmessungen als abschließende Standardmaßnahmen beendeten den Einsatz nach knapp eineinhalb Stunden, insgesamt waren 38 Kräfte vor Ort. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: