Feuerwehr Essen

FW-E: Optimierte Notfall-Versorgung auf der Ruhrhalbinsel

    Essen (ots) - Kupferdreh, Heidbergweg, Mittwoch, 29.11.2006

    Am Donnerstag, dem 30. November 2006, übergibt das St. Josef Krankenhaus Kupferdreh offiziell die neu gebaute Notarztwagenhalle (NAW-Halle) an die Feuerwehr Essen. Damit übernimmt die Rettungswache 17 nun vom Heidbergweg aus wichtige Teile der Notfall-Versorgung auf der Ruhrhalbinsel. Dank des Standortvorteils am Krankenhaus ist das Team aus Notärzten und Rettungsassistenten zukünftig sofort einsatzbereit. Gegenüber dem früheren System, bei dem der Krankenhaus-Notarzt erst vom Rettungswagen abgeholt werden musste, wird so wertvolle Zeit gewonnen. Während die Notfall-Patienten von der schnelleren Erreichbarkeit, den kürzeren Wegen und der 24-Stunden-Anwesenheit der Einsatzkräfte vor Ort profitieren, schätzen die Rettungsassistenten der Feuerwehr die direkte Anbindung an die Klinik, die moderne beheizbare Wagenhalle mit Ruhe- und Aufenthaltsräumen für die Bereitschaftszeit und einem Lager für Medizinprodukte. Zur offiziellen Übergabe der Notarztwagenhalle um 11.00 Uhr durch die Krankenhausleitung an die Vertreter der Feuerwehr Essen nimmt Gemeinde-Pfarrer Elmar Kirchner die Einsegnung der neuen Räumlichkeiten vor.

    Hinweis an die Redaktionen: Zur Übergabe der NAW-Halle laden wir Sie und Ihre Fotografen herzlich ein.


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: