Feuerwehr Essen

FW-E: Wasserrohrbruch in Essener City

FW-E: Wasserrohrbruch in Essener City
Die Fahrbahndecke ist großflächig angehoben

    Essen (ots) - Mitte, Lindenallee, Kibbelstraße, Kunzestraße, 12. Januar 2006, 21.06 Uhr

    Aus ungeklärter Ursache ist am Abend eine Trinkwasserversorgungsleitung mit 200 mm Durchmesser geborsten. Durch den Wasserdruck wurde die Fahrbahndecke im Bereich Lindenallee Ecke Kibbelstraße großflächig angehoben. Schotter und Schlamm traten an die Oberfläche und bewegten sich mit den Wassermassen durch die Lindenallee und die Kunzestraße Richtung Limbecker Straße. Mehrere Ladenlokale wurden von Wasser und Schlamm beschädigt. Auch eine Filiale des Schuhhauses Deichmann und das Karstadt Warenhaus waren betroffen. Die ebenerdigen Verkaufsflächen standen zum Teil mehrere Zentimeter unter Wasser, die tiefer liegenden Kellerräume entsprechen mehr. Teppich Kibbek, unmittelbar an der Schadenstelle gelegen, hat es besonders arg getroffen. Das Haus hat mehrere Kellerebenen, ganz unten stand das Wasser auf einer Fläche von 400 m² rund 50 cm hoch. In allen Fällen hat die Feuerwehr mit Pumpen und Flüssigkeitssaugern geholfen, insgesamt waren 41 Kräfte vor Ort. Wie es zu dem Schaden kommen konnte, werden die Stadtwerke Essen AG ermitteln. Die Schadenhöhe ist noch unbekannt. Menschen kamen bei diesem Einsatz nicht zu Schaden. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: