Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Essen

07.02.2019 – 13:02

Feuerwehr Essen

FW-E: Heute Morgen ist ein 13 Jahre alter Junge lebensgefährlich verletzt worden, als er von einem Doppelzug der U-Bahn-Linie U11 mitgeschleift wurde.

FW-E: Heute Morgen ist ein 13 Jahre alter Junge lebensgefährlich verletzt worden, als er von einem Doppelzug der U-Bahn-Linie U11 mitgeschleift wurde.
  • Bild-Infos
  • Download

Essen-Altenessen-Nord, U-Bahnhof II. Schichtstraße an der Altenessener Straße, 07.02.2019, 07.42 Uhr (ots)

Der 13-jährige ist mit der Hand in der sich schließenden Tür des hinteren Zugteiles eingeklemmt worden. Als die Bahn in Richtung Süden vom oberirdischen Bahnsteig in den Tunnel einfuhr, ist der Junge mitgerissen worden. Dabei wurde er lebensgefährlich verletzt. Notfallsanitäter und Notärzte versorgten den Schwerstverletzten, anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber in eine Essener Klinik geflogen. Für Angehörige und Augenzeugen wurden Notfallseelsorger nachgeführt. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch unklar, die Polizei ermittelt. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung