Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Essen

28.04.2018 – 21:18

Feuerwehr Essen

FW-E: Brand eines LKW auf der Autobahn (BAB) A 42 in Höhe Kreuz Essen-Nord in Fahrtrichtung Dortmund

FW-E: Brand eines LKW auf der Autobahn (BAB) A 42 in Höhe Kreuz Essen-Nord in Fahrtrichtung Dortmund
  • Bild-Infos
  • Download

Essen-Altenessen, A42 Höhe Kreuz Essen-Nord Fahrtrichtung Dortmund, 12.13 Uhr (ots)

Am heutigen Mittag gegen 12.13 Uhr erreichten die Feuerwehr Essen mehrere Notrufe, zu einem brennenden LKW auf der Autobahn A 42, der in Höhe des Kreuzes Essen-Nord, in Fahrtrichtung Dortmund, auf dem dortigen Seitenstreifen zum Stillstand kam. Die Essener Einsatzkräfte, welche insgesamt mit zwei Löschzügen ausrückten, konnten bereits auf der Anfahrt eine deutliche Rauchentwicklung wahrnehmen. Da eine Vielzahl der Notrufe zeitgleich bei der Feuerwehr Bottrop eingingen, fuhr parallel ein Löschzug der Bottroper Kollegen zu diesem Brand. Aus diesem Grund kam es dazu, dass die Bottroper und Essener Einsatzkräfte gleichzeitig und somit gemeinschaftlich an der Brandbekämpfung des brennenden Fahrzeuges beteiligt waren. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Sattelzugmaschine im Bereich des Fahrerhauses in voller Ausdehnung brannte. Der nicht beladene angehängte Auflieger des Sattelzuges war im Frontbereich ebenfalls schon durch die Flammen beschädigt. Zudem stand der brennende LKW so ungünstig unter einer Eisenbahnbrücke, dass die Unterkonstruktion zeitweilig der starken Wärmestrahlung des Feuers ausgesetzt war. Es wurden daher zusammen mit der Feuerwehr Bottrop mehrere Wasser- und Schaumstrahlrohre vorgenommen, um den Brand zu löschen und gleichzeitig die Metallkonstruktion der Eisenbahnbrücke zu kühlen. Die Autobahnpolizei musste die beiden Fahrspuren in Fahrtrichtung Dortmund während der gesamten Einsatzzeit vollständig sperren. Es kam daher zu mehreren Kilometern Stau. Der 39 jährige Fahrer des LKWs und sein Beifahrer konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. An der Sattelzugmaschine entstand ein Totalschaden. Die Eisenbahnbrücke ist dem Unternehmen der RBH Logistik GmbH zugehörig und wurde anschließend durch den Betreiber bzw. durch einen beauftragten Sachverständigen hinsichtlich der Standsicherheit, sowie auf mögliche Schäden durch das Feuer, überprüft.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Bernd Weichert
Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 228233
E-Mail: bernd.weichert@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung