Feuerwehr Essen

FW-E: Defekte Wasserleitung überflutet Straßen und Keller

Die angrenzende Hochstraße, Wasser und Schlamm sind bergab Richtung Krayer Straße geflossen. Foto: Mike Filzen

Essen-Steele, Am Kalverkämpchen, 28.06.2016, 00.28 Uhr (ots) - Ein Defekt an einer Wasserleitung mit 500 Millimetern Durchmesser hat eine halbe Stunde nach Mitternacht mehrere Straßen im Essener Stadtteil Steele überflutet. Geröll verteilte sich in den tiefer liegenden Straßen, einige Keller liefen voll. Direkt an dem etwa 50 Quadratmeter großen Krater, der in der Straße "Am Kalverkämpchen" durch die Wassermassen aufgebrochen war, drohte ein Kleinbus umzustürzen. Mit einem Feuerwehrkran hoben Einsatzkräfte das Fahrzeug an, ein Abschleppunternehmer zog es auf seine Ladefläche. Mit viel Fingerspitzengefühl gelang das Vorhaben problemlos. Ein Trupp des Wasserversorgers war rasch vor Ort und sperrte die mit rund 6 bar betriebene Transportleitung ab, während Feuerwehrkräfte in den umliegenden Straßen Häuser und Keller kontrollierten. In vier Fällen kamen Tauchpumpen zum Einsatz, das Wasser stand bis zu einem Meter hoch in den Kellern. Eine Kehrmaschine der Entsorgungsbetriebe reinigte die Straßen von den gröbsten Verschmutzungen. Die Wasserversorgung der Anwohner ist glücklicherweise nicht gestört, die Häuser sind an eine kleinere Versorgungsleitung angeschlossen. Was den Schaden an der Gussleitung aus den späten sechziger Jahren verursacht hat, ist unklar. Bautrupps der Stadtwerke Essen beginnen unverzüglich mit der Reparatur, die Straße "Am Kalverkämpchen" ist im Bereich der Schadenstelle nicht befahrbar. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: