Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Essen

11.05.2009 – 12:22

Feuerwehr Essen

FW-E: Chlorgas in Schulschwimmbad ausgeströmt, eine Person verletzt

    Essen (ots)

Holsterhausen, Rembrandtstraße, 11.05.2009, 06.08 Uhr

    Im städtischen Lehrschwimmbad auf dem Gelände der Gesamtschule Holsterhausen hat es heute Morgen einen Zwischenfall gegeben, bei dem geringe Mengen Chlorgas freigesetzt wurden. Die Bademeisterin, die um sechs Uhr den Betrieb vorbereiten wollte, hat versehentlich zwei Chemikalien zusammengebracht. Bei der folgenden Reaktion entstand unter anderem Chlorgas und eine geringe Mengen Salzsäure. Als die Frau ihren Fehler bemerkte, verließ sie sofort die Räumlichkeit und informierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte versorgten die Frau medizinisch und brachten sie in ein Krankenhaus, wo sie derzeit noch unter Beobachtung steht. Trotzdem war sie in der Lage, auf telefonische Anfragen des Einsatzleiters hilfreiche Angaben zu machen. So konnte der personell und materiell umfangreiche Einsatz mit dem Stichwort "GSG" (steht für Einsatz mit gefährlichen Stoffen) nach dreieinhalb Stunden beendet werden. Der Schulunterricht musste nicht abgesagt werden, auch der Betrieb der benachbarten Kindertagesstätte lief normal an. Es gab lediglich die Einschränkung, dass die Kinder auch in den Pausen im Gebäude bleiben mussten. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell